Home > News > Transfernachrichten > Zwei Talente für den 1. FC Nürnberg?

Zwei Talente für den 1. FC Nürnberg?

Nach dem verpassten Aufstieg durch die gegen Eintracht Frankfurt verlorene Relegation steht der 1. FC Nürnberg vor der schwierigen Aufgabe, mit geringen finanziellen Mitteln einen Kader zusammenstellen zu müssen, der im Idealfall besser ist als das bisherige Aufgebot. Weil der Club bis zum Ende des Jahres aber ein Plus von 250.000 Euro erwirtschaften muss, sind zunächst Verkäufe von Leistungsträgern wie Guido Burgstaller, Niclas Füllkrug, Tim Leibold oder womöglich auch dem derzeit verletzten Youngster Patrick Erras kaum zu vermeiden.

Zugleich würde der FCN liebend gerne die von Ausleihgeschäften zurückkehrenden Tobias Pachonik (Stuttgarter Kickers), Willi Evseev (Holstein Kiel) und Jakub Sylvestr (SC Paderborn) sowie die mehr oder weniger ausgemusterten Thorsten Kirschbaum und Robert Koch gerne von der Gehaltsliste streichen. Bisher gibt es für das Quintett aber offenbar noch keine konkreten Anfragen.

Und solange sich das nicht ändert, kann Sportvorstand Andreas Bornemann kaum investieren, sondern muss kreative Lösungen finden, um Qualität und Potential im Kader zu erhöhen. Dabei könnten zwei Talente aus der näheren Umgebung weiterhelfen. Denn nachdem der FCN schon seit einiger Zeit als Interessent für den 22 Jahren alten Kevin Fery vom Regionalligisten FC Schweinfurt 05 gilt, der seine Stärken im defensiven Mittelfeld hat, wurden nun auch Bemühungen um Maximilian Krauß von der SpVgg Bayern Hof bekannt. Hofs Sportlicher Leiter Michael Voigt bestätigte das Nürnberger Werben um den erst 19-jährigen Offensivspieler, der sich mit sieben Toren und elf Vorlagen in 29 Spielen der Bayernliga aber auch in den Notizblock anderer Vereine gespielt hat. Krauß besitzt zudem noch einen gültigen Vertrag, den Hof nur gegen eine angemessene Ablöse aufzulösen bereit ist.

Über Vjeko