Home > News > Vereinsnachrichten > Warten auf Ilir Azemi – Wann kann Greuther Fürth wieder auf den Torjäger bauen?

Warten auf Ilir Azemi – Wann kann Greuther Fürth wieder auf den Torjäger bauen?

Über acht Monate sind mittlerweile vergangenen, seitdem der schwere Autounfall von Ilir Azemi Fans und Verantwortliche der SpVgg Greuther Fürth schockierte. Glücklicherweise war die Lebensgefahr beim 23 Jahre alten Kosovaren, der mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung erlitt, zwar schnell gebannt, doch an Fußballspielen war seit jenen Morgenstunden des 7. August nicht mehr zu denken.

Und das wird aller Voraussicht nach auch noch eine Weile so bleiben, wenngleich der 14-fache Torschütze der vergangenen Saison inzwischen wieder Zuversicht verkörpert und in „Bild“ von Comeback-Plänen berichtet, die indes noch eher vage sind: „Ich hoffe einfach nur, dass ich nächstes Jahr mein Comeback geben kann. Wann genau, weiß leider nur der liebe Gott, kein Arzt und auch ich nicht. Das Wichtigste ist aber, dass ich Fortschritte mache.“

Immerhin kann Azemi nach eigenen Angaben inzwischen seit zwei Wochen wieder joggen, wenngleich ein beim Unfall verletzter Nerv noch immer zu Koordinationsproblemen führt. Grundsätzlich besteht beim kosovarischen Auswahlspieler aber zumindest wieder die reelle Hoffnung auf eine Rückkehr auf den Platz, die unmittelbar nach dem schweren Unglück utopisch schien.

Wie es mit Azemi konkret weitergeht, dürfte sich zeitnah klären. Nachdem die Fürther Verantwortlichen ihrem Eigengewächs stets ihre Hilfe zugesagt haben, werden diese Aussagen wohl in Kürze mit Leben gefüllt. Denn wie Azemi selbst berichtet, werden derzeit Gespräche über eine Verlängerung seines nur noch bis 30. Juni 2015 datierten Vertrages geführt. „Die Gespräche mit dem Verein laufen und ich bin sehr zuversichtlich, dass ich nächstes Jahr auch hier in Fürth mein Comeback geben werde.“

Zu wünschen wäre es sowohl der SpVgg als auch Azemi selbst, dass es wirklich zum Comeback kommt. Und vielleicht gelingt es dem Stürmer ja sogar an die alte Form anzuknüpfen, die mehrere Vereine aus der Bundesliga hat aufmerksam werden lassen.

Über Vjeko