Home > Allgemein > VfL Bochum will mit Simon Terodde verlängern – Wechsel offenbar kein Thema mehr

VfL Bochum will mit Simon Terodde verlängern – Wechsel offenbar kein Thema mehr

Erfolg weckt bekanntlich Begehrlichkeiten. Die inklusive DFB-Pokal fünf Siege des VfL Bochum zum Auftakt der neuen Saison machten da keine Ausnahme. Nachdem die unter dem im Januar verpflichteten Trainer Gertjan Verbeek begonnene Entwicklung schon vor Saisonstart dazu führte, dass der Hamburger SV Michael Gregoritsch für drei Millionen Euro abwarb, wurde in den vergangenen Wochen vor allem über einen Wechsel von Simon Terodde in die Bundesliga spekuliert.

Der 27 Jahre alte Angreifer hat einen überragenden Start hinter sich und nicht nur an den ersten vier Spieltagen der zweiten Liga viermal getroffen, sondern auch im Pokal beim FSV Salmrohr dreimal eingenetzt. Nachdem schon im Mai dem 1. FC Kaiserslautern und wenig später Hertha BSC Interesse an Terodde nachgesagt worden ist, wurde der Torjäger zuletzt wieder mit Berlin, aber auch mit Hannover 96 und dem 1. FSV Mainz 05 in Verbindung gebracht. Alle drei Bundesligisten haben nun aber offenbar kein Interesse mehr an Terodde, wobei dessen Berater Thorsten Weck in „Bild“ auch erklärt, woran dies liegt: „Die meisten Interessenten schrecken vor Hochstätters Aussage zurück, dass unter zwei 2 Mio Euro nichts läuft“, so Weck in Bezug auf die Aussage von VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter, der erklärt hatte, den bis 2017 unter Vertrag stehenden Terodde sicherlich nicht für zwei Millionen Euro zu verkaufen.

Vielmehr hat man in Bochum andere Pläne mit dem vor einem guten Jahr von Union Berlin geholten Stürmer. Geht es nach Hochstätter, soll Terodde sogar langfristig bleiben. Entsprechende Überlegungen bestätigte der Sportvorstand, betonte aber gleichzeitig, dass Bemühungen um eine vorzeitige Verlängerung noch nicht sonderlich weit gediehen seien: „Ja, diese Gedanken haben wir. Aber wir werden uns natürlich darüber noch ausführlich mit Simon unterhalten…“

 

Über Vjeko