Home > News > Vereinsnachrichten > Verletzungspech bei Fortuna Düsseldorf – Andreas Lambertz fällt aus

Verletzungspech bei Fortuna Düsseldorf – Andreas Lambertz fällt aus

Dank des 3:0-Sieges bei Erzgebirge Aue herrscht bei Fortuna Düsseldorf in diesen Tagen einigermaßen Ruhe und Trainer Oliver Reck kann mit seiner Mannschaft gezielt an den Schwachstellen arbeiten, die bei den nur zwei Punkten an den ersten drei Spieltagen sowie beim Pokal-Aus gegen Regionalligist Kickers Würzburg nicht zu übersehen ware.

Erst einmal verzichten muss Reck bei der täglichen Arbeit auf Andreas Lambertz, für den die Saison damit weiterhin unter keinem guten Stern steht. Nachdem er im Sommer sein Kapitänsamt an Adam Bodzek abtreten musste und in den ersten Spielen über eine Nebenrolle nicht hinausgekommen ist, muss der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler jetzt erst einmal längere Zeit aussetzen.

Lambert erlitt im Training einen Faszieneinriss im Adduktorenbereich und konnte nach Erhalt der Diagnose selbst keine genaue Auskunft über seine Ausfallzeit geben: „An dieser Stelle hatte ich so etwas noch nie. Ich weiß nicht, wie lange es dauern wird.“ Auch von offizieller Seite gibt es bislang keine Angaben dazu, wann Lambertz wieder eingreifen kann. Mit einer Pause von zwei bis drei Wochen muss das Fortuna-Urgestein aber rechnen.

Nach seiner Rückkehr dürfte es für den Publikumsliebling freilich nicht einfacher werden, einen Stammplatz zu ergattern. Aktuell sind Sergio da Silva Pinto und Christian Gartner auf der Doppelsechs gesetzt, wo auch Lukas Schmitz eingesetzt werden könnte. Dass Coach Reck bei seinen Umstellungen vor dem dritten Spieltag lieber Bodzek aus der Innenverteidigung auf die Sechs vorzog, lässt derweil erahnen, dass Lambertz beim Coach nicht mehr allzu hoch in der Gunst steht. Nachdem sein Vertrag im Sommer nur noch um ein Jahr verlängert worden war, zeichnet sich schon jetzt eine Trennung am Ende der Saison ab.

Über Vjeko