Home > News > Transfernachrichten > Verlassen Bobby Wood und Yannick Stark den TSV 1860 München?

Verlassen Bobby Wood und Yannick Stark den TSV 1860 München?

Als selbsternannter Aufstiegsanwärter gestartet findet sich der TSV 1860 München vor dem abschließenden Spiel der Hinrunde am Samstag gegen den Karlsruher SC nur auf dem Relegationsplatz wieder und sollte jeglichen Gedanken an die Bundesliga erst einmal tunlichst vermeiden. Vielmehr geht es für die Löwen darum, in den ausstehenden drei Partien bis Weihnachten noch ordentlich zu punkten und sich so eine zumindest halbwegs akzeptable Ausgangsposition für die Restrückrunde zu verschaffen.

Ob bei den 2015 noch zu absolvierenden 15 Partien Bobby Wood und Yannick Stark noch zum Kader der Sechziger zählen werden, ist nach jetzigem Stand überaus fraglich. Der bereits Ende Oktober wegen disziplinarischen Gründen aus dem Aufgebot gestrichene und zur zweiten Mannschaft abkommandierte Wood plant seine persönliche Zukuft auf alle Fälle fern der Grünwalder Straße. Trotz Vertrages bis 2016 will der 22 Jahre alte US-Nationalspieler die Löwen in der Winterpause verlassen und hat nach Informationen des „Kicker“ mehrere Anfragen, darunter ein Angebot eines anderen Zweitligisten, vorliegen. Allerdings rufen die Löwen für das Eigengewächs offenbar eine Ablöse von 500.000 Euro auf, die die Interessenten bisher noch zurückhaltend agieren lässt. Eine Ausleihe für kleines Geld lehnt Wood hingegen ab.

Den Absprung suchen könnte im Januar und damit ein halbes Jahr vor Ablauf seines Vertrages auch Yannick Stark. Der Mittelfeldspieler, der die an seine Verpflichtung vom FSV Frankfurt im Sommer 2013 geknüpften Erwartungen nur selten erfüllen konnte, will die Löwen laut dem Portal „dieblaue24“ schon im Winter verlassen. Womöglich rückt dann wieder eine Rückkehr zu seinem Ex-Verein SV Darmstadt 98 in den Fokus, der Stark bereits im Sommer gerne zurückgeholt hätte, aber offenbar am Veto des damaligen Löwen-Trainers Ricardo Moniz gescheitert ist.

Über Vjeko