Home > News > Transfernachrichten > Uwe Hünemeier verlässt den SC Paderborn – 2,7 Millionen Euro Ablöse

Uwe Hünemeier verlässt den SC Paderborn – 2,7 Millionen Euro Ablöse

Nach zwei Spieltagen in der 2. Bundesliga und der ersten Runde im DFB-Pokal beim VfB Lübeck (2:1) muss der SC Paderborn einen personellen Nackenschlag verkraften. Wie am Dienstag bekannt wurde, verlässt Uwe Hünemeier den Verein mit sofortiger Wirkung und wechselt zum englischen Zweitligisten Brighton & Hove Albion FC.

Der kurzfristige Abgang beruht auf einer Ausstiegsklausel, die zwar erst im Winter gegriffen hätte, allerdings mit einer deutlich niedrigeren Ablöse als den 2,7 Millionen Euro, die Paderborn nun für den 29-Jährigen erzielte. Weil Hünemeier eine Verlängerung seines Vertrages über 2016 hinaus ablehnte und intern klar machte, den Verein im Winter per Klausel auf jeden Fall verlassen zu wollen, erteilte der SCP letztlich aufgrund der Aussicht auf eine stattliche Ablöse die Freigabe.

Klar ist nun allerdings, dass zwingend noch Verstärkung für das Abwehrzentrum her muss, für den mit Niklas Hoheneder und Florian Ruck derzeit nur zwei Akteure eingeplant werden können, da der Spanier Rafa Lopez nach nur einem Jahr in Ostwestfalen in seine Heimat zurückkehren möchte. Nur wenn sich bis Ende August kein neuer Klub finden sollte, könnte der 30-Jährige wieder ein Thema werden.

Bis dahin sollen laut Präsident Wilfried Finke aber zwei neue Innenverteidiger verpflichtet sein. Manager Michael Born verriet währenddessen, dass auch die Suche nach einem kreativen Mittelfeldmann unverändert auf Hochtouren läuft: „Wir sind bereits mit zahlreichen Innenverteidigern, aber auch mit offensiven Mittelfeldspielern im Gespräch und streben zeitnahe Verpflichtungen an. Allerdings kommt es in beiden Fällen darauf an, dass die verfügbaren Spieler uns sportlich unmittelbar weiterhelfen und vom Charakter her optimal zu unserem Verein passen.“

Namen von potentiellen Kandidaten sind bislang noch nicht durchgesickert. Von Mittelfeldmann Thomas Eisfeld, der nun wohl vom FC Fulham zum VfL Bochum zurückkehren wird, hat sich Paderborn bereits eine Absage eingehandelt.

Über Vjeko