Home > News > Vereinsnachrichten > Unterarmbruch bei Aristide Bance – Verletzungsmisere bei Fortuna Düsseldorf setzt sich fort

Unterarmbruch bei Aristide Bance – Verletzungsmisere bei Fortuna Düsseldorf setzt sich fort

Die Freude von Fortuna Düsseldorfs Trainer Mike Büskens, am Dienstag mit Ausnahme von Andreas Lambertz und Michael Rensing seinen kompletten Kader zur Verfügung zu haben, währte nicht lange. Zwar sind Martin Latka, Stelios Malezas und Heinrich Schmidtgal nach jeweils längeren Pausen allesamt auf einem guten Weg und könnten schon am Sonntag im Spiel beim FC Ingolstadt von Beginn an auflaufen, doch gab es am heutigen Mittwoch zwei neue Ausfälle zu vermelden.

Aristide Bance, der nach seiner Rückkehr von der Nationalmannschaft Burkina Fasos eigentlich am Vormittag wieder hätte trainieren sollen, begab sich stattdessen zum Arzt und kam mit der Diagnose Unterarmbruch zurück. Der 29 Jahre alte Angreifer, der nach seiner Verpflichtung vom FC Augsburg die Erwartungen bislang nicht erfüllen konnte, muss allerdings voraussichtlich nicht allzu lange pausieren, sondern soll zeitnah mit Hilfe eines speziellen Gips ins Mannschaftstraining einsteigen.

Wie Bance meldete sich auh Gerrit Wegkamp verletzungsbedingt ab. Der talentierte Angreifer laboriert an Wadenproblemen, die zunächst zu einer kurzen Trainingspause führen. Stellt sich keine Besserung ein, ist aber mit eingehenderen Untersuchungen zu rechnen, wobei aktuell die Hoffnung besteht, dass die Probleme nicht schwerwiegend sind.

Unterdessen könnte Ersatztorwart Michael Rensing, der sich vergangene Woche im Testspiel gegen seinen Ex-Klub Bayer Leverkusen einen Nasenbeinbruch zuzog, schon in Ingolstadt wieder auf der Bank Platz nehmen. Der Vertreter von Fabian Giefer wartet aktuell noch auf die Fertigstellung einer Schutzmaske, mit der Rensing sofort wieder trainieren könnte. Operiert werden muss der 29-Jährige indes nicht. Ob Rensing mit nach Ingolstadt reist, wird sich allerdings wohl erst relativ kurzfristig, womöglich im Abschlusstraining, entscheiden.

Über Vjeko