Home > News > Vereinsnachrichten > Umbruch beim SC Paderborn – Drei Routiniers suspendiert

Umbruch beim SC Paderborn – Drei Routiniers suspendiert

Die Talfahrt des SC Paderborn geht weiter. Nachdem es im Oktober nach dem Trainerwechsel von Markus Gellhaus zu Stefan Effenberg mit zwei Siegen zunächst aufwärts zu gehen schien, sind die Ostwestfalen mittlerweile schon wieder seit sechs Spielen sieglos und nur dank der Niederlage des TSV 1860 München gegen den 1. FC Heidenheim noch nicht auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht.

Relegationsplatz 16, den der SCP seit vergangener Woche belegt hat nun aber in Kombination mit dem über weite Strecken desaströsen Auftritt bei der 0:4-Niederlage am Freitagabend beim VfL Bochum die Alarmglocken schrillen lassen und die Verantwortlichen dazu animiert Konsequenzen zu ziehen, mit denen zugleich ein klares Zeichen gesetzt wurde. Nach einer Krisensitzung am Samstagvormittag mit Coach Effenberg, Manager Michael Born und Präsident Wilfried Finke gab der Verein am Samstag die Suspendierung von Daniel Brückner, Mahir Saglik und Srdjan Lakic bekannt, die mit sofortiger Wirkung freigestellt sind und sich trotz Vertrages bis Saisonende schon in der Winterpause einen neuen Verein suchen sollen.

„Wir stecken spätestens nach dem gestrigen Spiel mitten im Abstiegskampf. Der bisherige Saisonverlauf hat gezeigt, dass sich zumindest einige Spieler darüber nicht im Klaren sind. Mit den Suspendierungen wollen wir gemeinsam den notwendigen Umbau im Kader auch mit Blick auf die Saison 2016/2017 einleiten“, begründete Präsident Finke den Rauswurf des Trios zum einen damit, dass in den Augen der Verantwortlichen die Einstellung der drei ausnahmslos erfahrenen Akteure nicht gestimmt hat, und zum anderen auch damit, dass Platz geschaffen werden soll für Neuzugänge im Januar, die mit Blick auf die vergangenen Monate auch dringend erforderlich scheinen.

Nachdem Manager Born vor kurzem durchblicken ließ, nach einem neuen Innenverteidiger Ausschau zu halten, dürfte nun auch für das Mittelfeld und den Angriff nach Verstärkung gefahndet werden.

Über Vjeko