Home > Allgemein > TSV 1860 München rückt nach der 1:2-Niederlage gegen Heidenheim auf einen Relegationsplatz ab

TSV 1860 München rückt nach der 1:2-Niederlage gegen Heidenheim auf einen Relegationsplatz ab

Der TSV 1860 München ist mit einer 1:2-Heimniederlage in die Rückrunde der 2. Bundesliga gestartet. Die Löwen mussten sich am Montagabend trotz zwischenzeitlicher Führung dem 1. FC Heidenheim geschlagen gaben und stehen nun auf einem Relegationsplatz.

Was für ein Auftakt für die Löwen, der TSV 1860 München hat das Montagabendspiel am 20. Spieltag der 2. Bundesliga zu Hause mit 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim verloren und damit einen Fehlstart in die Rückrunde der zweiten Liga hingelegt.

Besonders bitter ist diese Niederlage, weil die Münchner nach einem guten Start in die Partie dennoch am Ende mit leeren Händen dastehen. Rubin Okotie brachte die Löwen in der 29. nach einem verwandelten Handelfmeter verdient mit 1:0 in Führung. Doch nach der Führung zog sich die Mannschaft von Trainer Markus von Ahlen viel zu sehr zurück und ließ die Heidenheimer immer besser ins Spiel kommen.

Nach Wiederanpfiff knüpfte beide Teams an die Schlussminuten der ersten Hälfte an, 1860 stand tief in der eigenen Hälfte und der FCH drückte auf den Ausgleich. In der 54. Minute erzielte Göhlert das 1:1, welches sich bereits Minuten zuvor andeutete. Kurz darauf flog 1860-Verteidiger Ilie Sanchez (64.) mit der Ampelkarte vom Platz und erhöhte den Druck für seine Teamkollegen. Keine zwei Minuten nach dem Platzverweis brachte Niederlechner die Gäste mit 2:1 in Führung. Am Ende blieb es bei diesem Ergebnis und damit warten die Löwen seit dem 26. September 2014 (2:0 gegen Fürth, 8. Spieltag) weiter auf einen Heimsieg in der 2. Liga.

Der FCH rückt nach dem Auswärtssieg ins gesicherte Mittelfeld auf Platz 8, die Sechziger hingegen sind auf dem Relegationsplatz abgerutscht mit einem Punkt Rückstand auf das rettende Ufer.

Mehr News und Wissenswertes aus der Bundesliga?

Ihr wollt mehr News und Informationen aus der Fußball Bundesliga? Dann solltet Ihr unbedingt mal auf www.bulinews.de vorbeischauen. Das Online-Portal versorgt Euch regelmäßig mit relevanten Bundesliga Nachrichten von der schönsten „Nebensache der Welt“.

Über ZweitLiga