Home > News > Vereinsnachrichten > Torjäger Fabian Klos fehlt Arminia Bielefeld bis Anfang 2014

Torjäger Fabian Klos fehlt Arminia Bielefeld bis Anfang 2014

Zwei Niederlagen in Folge bei Energie Cottbus und gegen den 1. FC Kaiserslautern haben die Euphorie bei Arminia Bielefeld ein wenig gedämpft. Weitaus schlimmer für den Aufsteiger als die beiden zumindest nicht ganz überraschenden Pleiten gegen starke Gegner ist indes der Verlust von Fabian Klos, der gegen Kaiserslautern noch vor der Pause nach einem Zusammenprall mit Lauterns Mo Idrissou ausgewechselt werden musste und sofort ins Krankenhaus gebracht wurde.

Schnell machte anschließend die erschütternde Diagnose Fraktur des Gesichtsschädels mit Beteiligung der Stirn- und Augenhöhle die Runde, die Klos zu einer Operation zwang, die bereits am Montag erfolgreich über die Bühne gegangen ist. Der mit vier Treffern erfolgsreichste Arminen-Schütze der noch jungen Saison und Torschützenkönig der vergangenen Drittliga-Spielzeit muss nun aber zwischen zehn und zwölf Wochen pausieren, womit die Hinrunde definitiv gelaufen ist. Und selbst die rechtzeitige Rückkehr des 25-Jährigen zum Start nach der Winterpause ist aktuell noch keineswegs gewiss.

Richten muss es nun vor allem der im Sommer vom SSV Jahn Regensburg gekommene Francky Sembolo, den Manager Samir Arabi im „Kicker“ denn auch explizit in die Pflicht nimmt: „Wir haben noch andere Stürmer im Kader. Die Unzufriedenen kriegen jetzt ihre Möglichkeit. Francky Sembolo hat in der vergangenen Zweitligasaison acht Tore erzielt. Das muss er jetzt bestätigen.“

Der kongolesische Nationalspieler, der bislang nur auf sechs Einwechslungen kam, hat bereits am heutigen Mittwoch die Gelegenheit, sich für die kommenden Aufgaben warmzuschießen. Im Testspiel gegen den Oberligisten SV Rödinghausen wird Sembolo seine Chance erhalten, wie Trainer Stefan Krämer gegenüber „Bild“ erklärte: „Sembolo braucht jetzt Spielpraxis, die Mannschaft muss sich auf seine Stärken einstellen. Er liebt das Kurzpassspiel!“

Über Vjeko