Home > News > Vereinsnachrichten > Thomas Häßler vor Rückkehr zum TSV 1860 München? – Weltmeister soll junge Spieler fördern

Thomas Häßler vor Rückkehr zum TSV 1860 München? – Weltmeister soll junge Spieler fördern

Beim TSV 1860 München hat sich die Stimmung durch das 1:0 bei Arminia Bielefeld vor der Länderspielpause in den vergangenen Tagen deutlich verbessert. Vor dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montag hegen nicht wenige im Umfeld der Löwen schon wieder die Hoffnung, mit dem zweiten Sieg in Folge doch wieder in den Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga eingreifen zu können.

Davon, ob dieses Ziel erreicht wird, dürfte maßgeblich auch die Zukunft der sportlichen Leitung an der Gründwalder Straße abhängen. Denn dass Trainer Friedhelm Funkel und Sportdirektor Florian Hinterberger neue Verträge über dieses Saison hinaus erhalten, ist überaus fraglich, sollte der angepeilte Aufstieg frühzeitig kein Thema mehr sein.

Obwohl auch Hinterberger noch nicht weiß, wie es mit ihm bei den Löwen weitergeht, macht sich der aktuell auch als Interims-Geschäftsführer fungierende Ex-Profi Gedanken über die weitere Aufstellung des Vereins. Und diesbezüglich hat Hinterberger klare Vorstellungen auch in Bezug auf Thomas Häßler, der kürzlich betont hat, nach seiner sehr erfolgreichen Zeit als Spieler zwischen 1999 und 2003 nun gerne in anderer Funktion zu Sechzig zurückkehren zu wollen.

Auf dieses Angebot hin hat Hinterberger reagiert und intern das Gespräch gesucht, wobei eine Entscheidung schon gefallen ist: „Ich habe mich mit dem Präsidium ausgetauscht und wir sind übereingekommen, dass wir ihn haben wollen. Er soll in die Ausbildung der jungen Spieler eingebunden werden. Wir wollen seine Qualitäten nutzen.“

Ob der zuletzt als Technik-Trainer des 1. FC Köln tätige Weltmeister von 1990 tatsächlich bei den Löwen einsteigen wird, hängt allerdings zu großen Teilen auch von der finanziellen Machbarkeit ab, wie Hinterberger in „Bild“ durchblicken ließ: „Alle Personalentscheidungen hängen auch vom Engagement unseres Investors Hasan Ismaik ab.“

Über Vjeko