Home > News > Vereinsnachrichten > Stefan Ruthenbeck neuer Trainer der SpVgg Greuther Fürth?

Stefan Ruthenbeck neuer Trainer der SpVgg Greuther Fürth?

Letztlich hatte es die SpVgg Greuther Fürth vor allem der Konkurrenz zu verdanken, die während der langanhaltenden Schwächephase der Franken nicht besser punktete, dass der Abstieg in die 3. Liga trotz der 0:2-Niederlage am letzten Spieltag bei RB Leipzig vermieden werden konnte.

Der schwache Auftritt in Leipzig war indes ein weiteres Zeichen dafür, dass die Rückkehr von Trainer Mike Büskens missglückt ist. Der im Februar als Nachfolger von Frank Kramer verpflichtete, einstige Aufstiegstrainer zog deshalb wenig überraschend die Konsequenzen und erklärte, nach dieser Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen: „Ich habe von Anfang an gesagt, dass das Engagement auf zwölf Spiele ausgelegt war. Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern und Fans für die fantastische Unterstützung in dieser schweren Zeit bedanken und wünsche der Spielvereinigung eine erfolgreiche Saison 2015/2016“, so Büskens, der allerdings auch bei eigener Bereitschaft wenig Aussicht auf eine Fortsetzung seiner Arbeit gehabt hätte.

Denn die Fürther Verantwortlichen um Präsident Helmut Hack haben Medienberichten zufolge schon vor Büskens‘ Entschluss mit anderen Trainern Gespräche geführt und scheinen nun auch schon kurz vor einem Abschluss zu stehen. Während der gerüchteweise gehandelte Tomislav Stipic kurz nach seinem Rücktritt bei Absteiger Erzgebirge Aue eher kein Thema gewesen sein dürfte, gilt mit Stefan Ruthenbeck der Coach des zweiten Zweitliga-Absteigers VfR Aalen als designierter neuer Kleeblatt-Trainer.

Nach Informationen der „Nürnberger Nachrichten“ haben Fürth und Ruthenbeck von Details abgesehen bereits eine Übereinkunft bezüglich einer Zusammenarbeit erzielt. Dass Ruthenbeck in Aalen einen auch für die 3. Liga gültigen Vertrag bis 2017 besitzt, ist allerdings noch ein Hinderniss, dass es aus dem Weg zu räumen gilt. Zunächst wird sich Ruthenbeck nun mit Aalen verständigen müssen, ehe er in Fürth antreten kann.

Über Vjeko