Home > News > Transfernachrichten > Schon drei Neuzugänge beim FC St. Pauli – Philipp Ziereis begehrt?

Schon drei Neuzugänge beim FC St. Pauli – Philipp Ziereis begehrt?

Eine kleine rechnerische Aufstiegschance ist bei sieben Punkten Rückstand auf den dritten Platz zwar noch vorhanden, doch große Hoffnungen macht sich beim FC St. Pauli niemand mehr auf den Bundesliga-Aufstieg. Vielmehr haben die Verantwortlichen um Sportchef Thomas Meggle und Trainer Ewald Lienen längst damit begonnen, die neue Saison zu planen. Und in dieser Hinsicht wartet einiges an Arbeit auf die Braun-Weißen, die indes schon erste Erfolge vermelden konnten.

Mit Aziz Bouhaddouz vom SV Sandhausen, der sich trotz anderer Angebote unter anderem von Eintracht Frankfurt und der TSG 1899 Hoffenheim für einen Vertrag bis 2019 auf St. Pauli entschieden hat, wurde der erste von wohl drei neuen Stürmern bereits vorgestellt. Weil mit Lennart Thy (Werder Bremen) und John Verhoek (1. FC Heidenheim) zwei Angreifer gehen, während der schon für diese Saison an den FC Crotone verliehene Ante Budimir nicht zurückkehrt, wird in der Offensive aber sicher noch etwas passieren.

Für das Mittelfeld zeichnet sich derweil die Verpflichtung von Richard Neudecker ab. Laut „Bild“ ist der Wechsel des 19 Jahre alten Talents vom TSV 1860 München ans Millerntor schon in trockenen Tüchern, wobei die offizielle Bestätigung noch aussteht.

Diese ist bei Vegar Eggen Hedenstad schon längst erfolgt. Der norwegische Defensiv-Allrounder kommt vom SC Freiburg und komplettiert die Defensive, in der sich nicht viel mehr ändern dürfte. Es sei denn, es kommt noch zu Abgängen, was freilich nicht ausgeschlossen werden kann, da Lasse Sobiech über eine Ausstiegsklausel verfügt, die in diesem Sommer greift. Dagegen kann Philipp Ziereis dank einer Klausel erst 2017 gehen, doch der 23-Jährige steht dem Vernehmen nach dennoch im Fokus von Bayer Leverkusen und könnte eventuell eine hohe Ablöse einbringen.

Über Vjeko