Home > News > Transfernachrichten > SC Freiburg sucht noch einen Verteidiger – Flügelspieler weiter auf der Liste

SC Freiburg sucht noch einen Verteidiger – Flügelspieler weiter auf der Liste

Besser als der SC Freiburg kann man nicht in die neue Saison starten. Obwohl der Bundesliga-Absteiger den Verlust mehrerer Leistungsträger zu verkraften hatte und es in der Vorbereitung längst nicht rund lief, wurden alle drei bisherigen Pflichtspiele gewonnen.

Das 6:3 zum Auftakt der neuen Zweitliga-Saison gegen den 1. FC Nürnberg zerstreute die zuvor durchaus vorhandenen Zweifel an der Offensive, in der vor allem der nach vorheriger Ausleihe im Sommer fest vom SV Werder Bremen verpflichteten Nils Petersen zum Torgaranten avanciert. Peterse traf gegen Nürnberg dreimal und anschließend auch zum 1:0-Sieg beim TSV 1860 München. Dass drei dieser vier Treffer aus Elfmetern resultierten, dürfte Fans und Verantwortlichen im Breisgau ziemlich egal sein, zumal Petersen beim gestrigen 5:0 im DFB-Pokal beim HSV Barmbek-Uhlenhorst auch aus dem Spiel heraus viermal getroffen hat.

Unabhängig davon sucht man in Freiburg aber noch nach einer Alternative für die offensiven Außenbahnen. Der im Training getestete Argentinier Gonzalo Zarate wurde letztlich als nicht geeignet erachtet, doch bis Transferschluss Ende August soll auf jeden Fall noch ein Neuer kommen.

Das gilt inzwischen auch für die Innenverteidigung, die derzeit nicht allzu breit aufgestellt ist. Weil Marc Torrejon krankheitsbedingt passen musste, stand mit Jonas Föhrenbach ein 19-jähriges Talent im Pokal in der Startelf neben Immanuel Höhn. Da Marc-Oliver Kempf aufgrund seiner muskulären Probleme noch einige Wochen benötigt, um richtig fit zu werden, und der keine Rolle mehr spielende Stefan Mitrovic den Verein noch verlassen soll und wird, sucht der Sport-Club nach Informationen des „Kicker“ neben einem Flügelspieler auch noch einen Akteur für das Abwehrzentrum. Einen konkreten Kandidaten gibt es bislang allerdings noch nicht.

Über Vjeko