Home > News > Vereinsnachrichten > Ricardo Moniz als neuer Trainer vorgestellt – TSV 1860 München vor personellem Umbruch

Ricardo Moniz als neuer Trainer vorgestellt – TSV 1860 München vor personellem Umbruch

Nach wochenlanger Suche hat der TSV 1860 München vor einer Woche die Verpflichtung von Ricardo Moniz als neuem Trainer bekannt gegeben. Am heutigen Mittwoch wurde der niederländische Fußball-Lehrer nun im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. Dabei betonte Moniz, der in der Vergangenheit unter anderem Red Bull Salzburg trainerte und in Österreich Meister sowie Pokalsieger wurde, dass in der kommenden Saison nur der Aufstieg zählt.

„Das ist ein Schlüsseljahr. Wenn zehn Jahre lang nichts passiert ist, erwartet das Publikum jetzt etwas“, so Moniz, auch wenn alle Beteiligten das Wort Aufstieg vermieden. Die Ambitionen der Löwen und von Moniz sind aber groß, was sich nicht zuletzt anhand der aktuellen Personalplanung ablesen lässt: “Wir brauchen zwei Stürmer, zwei Mittelfeldspieler, einen Außenspieler, einen Innenverteidiger – und einen Außenverteidiger. Fast eine ganze Mannschaft“, machte der neue Coach keinen Hehl daraus, mit dem vorhandenen Aufgebot nicht wirklich zufrieden zu sein.

Der neue Sportdirektor Gerhard Poschner teilt diese Ansicht und kündigte sechs bis acht Neuzugänge an, wobei keine Mitläufer, sondern echte Verstärkungen kommen sollen. Dabei steht der erste Neue mit Ilie Sanchez von der zweiten Mannschaft des FC Barcelona bereits in den Startlöchern und dürfte in den kommenden Tagen präsentiert werden. Der 23-Jährige kann sowohl als Innenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld spielen und wurde von Poschner schon mit Welt- und Europameister Sergio Busquets verglichen.

Moniz betonte angesprochen auf mögliche Neuzugänge, durchaus auch unbequeme Profis hinzuholen zu wollen: ”Die Spieler, die den Unterschied machen, waren nie die einfachsten Spieler. Vielleicht holen wir auch talentierte Spieler, die sich in anderen Vereinen nicht so durchgesetzt haben. Ich mag schwierige Charaktere. Die musst du nur ein bisschen steuern…“, so Moniz, dem Kontakte zum einstigen Schweizer Supertalent Johan Vonlanthen nachgesagt werden. Der 28 Jahre alte Angreifer ist vereinslos und damit ablösefrei.

Über Vjeko