Home > Allgemein > RB Leipzig verliert auch gegen den FSV Frankfurt

RB Leipzig verliert auch gegen den FSV Frankfurt

Der RB Leipzig verliert auch sein zweites Rückrunde-Spiel in der 2. Liga. Gestern mussten sich die Leipziger zu Hause mit 0:1 gegen den FSV Frankfurt geschlagen geben und verlieren damit immer mehr den Anschluss an die Tabellenspitze.

Die Stimmung beim RB Leipzig dürfte derzeit alles andere als gut sein. Der Verein steht seit Wochen im medialen Fokus, aber nicht aufgrund des sportlichen Erfolgs. Nach der 0:2-Rückrunden-Auftaktpleite gegen Erzgebirge Aue mit dem skandalösen Nazi-Plakaten gegen Red Bull-Boss Dieter Mateschitz, folgte vergangene Woche die Trennung von Trainer Alexander Zorninger. Interimscoach Achim Beierlorzer hat seine Amtszeit nun mit einer 0:1-Heimpleite gegen den FSV Frankfurt gestartet und damit den negativen Trend der vergangenen Wochen nicht stoppen können. Leipzig wartet bereits seit nun mehr vier Spielen auf einen Dreier, den letzten Sieg gab es am 12. Dezember 2014 beim 1:0 in Führt, dies liegt jedoch bereits über zwei Monate zurück.

Nach einem folgenschweren Aussetzer von Torhüter Fabio Coltorti beim Gegentreffer durch Odise Roshi (58.) droht der RB den Kontakt zur Spitzengruppe zu verlieren. Bereits jetzt liegt man nur noch auf dem achten Platz und hat 8 Punkte Rückstand auf Platz 3.

In einer Woche steht mit dem Auswärtsspiel gegen Eintracht Braunschweig ein schweres Spiel an, es wird spannend zu sehen ob Leipzig ausgerechnet gegen den Bundesliga-Absteiger wieder Punkte einfahren kann.

Über ZweitLiga