Home > News > Transfernachrichten > Niklas Stark vor Wechsel zu Hertha BSC – Nürnberg verliert wieder ein Talent

Niklas Stark vor Wechsel zu Hertha BSC – Nürnberg verliert wieder ein Talent

Im vergangenen Sommer hat der 1. FC Nürnberg nach dem Abstieg aus der Bundesliga eine Reihe von Spielern mit großem Potential verloren. Hiroshi Kiyotake, Josip Drmic oder Daniel Ginczek seien an dieser Stelle nur exemplarisch genannt. Und der Aderlass beim Club scheint sich nun kurz vor Ende der Transferperiode fortzusetzen.

Denn nachdem in den vergangenen Monaten schon mehrfach über ein Interesse von Werder Bremen und Bayer Leverkusen an Niklas Stark spekuliert worden ist, steht der U20-Nationalspieler nun offenbar unmittelbar vor einem Wechsel zu Hertha BSC. Stark, der bei der gestrigen 1:2-Niederlage beim VfL Bochum noch im defensiven Mittelfeld in der Startelf stand, soll rund drei Millionen Euro Ablöse kosten und in Berlin einen Vertrag über drei Jahre erhalten.

Mit Stark verliert der Club wieder eines seiner größten Talente, doch allem Anschein nach ist dieser Verkauf aus finanziellen Gründen nötig. So wurde erst vergangene Woche darüber spekuliert, dass Nürnberg noch Spieler verkaufen muss, um einen drohenden Punktabzug aufgrund von Verstößen gegen Lizenzauflagen zu vermeiden. Dies wurde von Seiten der Verantwortlichen zwar dementiert, doch sollte Stark nun tatsächlich verkauft werden, würde doch einiges auf eine finanzielle Schieflage hindeuten.

Ob angesichts dieser Umstände zumindest ein Teil der Transfereinnahmen noch in neues Personal investiert werden kann, ist fraglich. Dass der Mannschaft von Trainer Rene Weiler der eine oder andere Neuzugang noch gut zu Gesicht stünde, haben die bisherigen, sehr durchwachsenen Auftritte aber deutlich gemacht. Es gibt gleich mehrere Baustellen angefangen von der Innenverteidigung bis zum Angriff, auf denen der FCN zumindest nicht aufstiegstauglich aufgestellt ist. Dass sich daran in der Kürze der Zeit etwas ändert, ist allerdings fraglich.

Über Vjeko