Home > Allgemein > MSV Duisburg entlässt Gino Lettieri – Ilia Gruev vor Rückkehr

MSV Duisburg entlässt Gino Lettieri – Ilia Gruev vor Rückkehr

Nach nur sechs Punkten aus den ersten 13 Saisonspielen hat sich der MSV Duisburg nun doch dazu entschieden, die Reissleine zu ziehen und Trainer Gino Lettieri von seinen Aufgaben zu entbinden. Wie die Zebras am Tag nach der 0:1-Niederlage im Kellerduell beim TSV 1860 München mitteilten, wurde der Aufstiegstrainer des vergangenen Jahres mit sofortiger Wirkung freigestellt.

„Gino Lettieri hat es geschafft, den MSV im zweiten Jahr nach dem Lizenzentzug wieder in den Profifußball zurück gebracht zu haben. Das war mit den Möglichkeiten, die wir beim MSV in diesen schweren Jahren haben, alles andere als selbstverständlich. Für diesen Weg, den er mit uns gegangen ist, für seine akribische Arbeit und seinen Einsatz gebührt ihm unser Dank“, verabschiedene Präsident Ingo Wald den Fußball-Lehrer mit warmen Worten.

Zuvor hatte bereits am Sonntagabend MSV-Vize-Präsident und Vereinslegende Bernard Dietz keine Zweifel daran gelassen, dass auf dem Trainerposten ein Neuanfang her muss. Für diesen soll nun ein alter Bekannter stehen. Eine Bestätigung fehlt zwar noch, doch gilt als beschlossene Sache, dass Ilia Gruev spätestens Mitte der Woche das Kommando beim Zweitliga-Schlusslicht übernehmen wird. Der ehemalige bulgarische Nationalspieler war bereits zwischen 2000 und 2004 als Spieler und später als Co-Trainer in Duisburg aktiv und kehrt nun aller Voraussicht nach als Chefcoach zurück.

Zuletzt war Gruev als Scout für den 1. FC Kaiserslautern tätig, nachdem er nach dem Rücktritt seines Chefs Kosta Runjaic als Trainer nicht mehr als Assistent benötigt worden ist. Trotz laufenden Vertrages wird der FCK Gruev keine Steine in den Weg legen. Für den 46-Jährigen wäre der MSV dann die erste Station als Chef, nachdem er bereits mehrere Stationen in Deutschland als Co-Trainer hinter sich hat.

Über Vjeko