Home > Allgemein > Modica vor Abschied aus Dresden – Kommt Bergmann?

Modica vor Abschied aus Dresden – Kommt Bergmann?

Dynamo Dresden hat den Klassenerhalt zu einem so frühen Zeitpunkt perfekt gemacht, wie es vor der Saison wohl selbst die größten Optimisten nicht unbedingt prophezeit hätten. Nun aber scheint bei der SGD angesichts von nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen ein wenig die Luft raus. Im Endspurt freilich will Dresden nun noch einmal zulegen und verhindern, dass die Saison in der Gesamtbewertung doch noch Kratzer bekommt.

Unterdessen planen die Verantwortlichen um Trainer Uwe Neuhaus und Manager Ralf Minge hinter den Kulissen schon für die neue Saison und in dieser Hinsicht gibt es reichlich Arbeit. Während der Abschied von Marvin Stefaniak zum VfL Wolfsburg bereits feststeht, wird es alles andere als einfach die zu Leistungsträgern avancierten Leihspieler Akaki Gogia, Stefan Kutschke und Marvin Schwäbe zu halten. Insbesondere im Falle von Gogia, den es allem Anschein nach zum 1. FC Union Berlin zieht, hat Dynamo keine guten Karten.

Bei Kutschke, der sich relativ klar positioniert hat und bleiben möchte, droht ein längerer Ablösepoker mit dem 1. FC Nürnberg und bei Schwäbe könnten Interessenten aus dem Ausland Dynamo einen Strich durch die Rechnung machen, die eine erneute Ausleihe von der TSG 1899 Hoffenheim vorsieht.

Unterdessen steht Giuliano Modica vor seinem Abschied. Der Innenverteidiger hat im letzten Jahr zwei Angebote zur Verlängerung seines im Juni auslaufenden Vertrages abgelehnt und erhält nach zuletzt schwächeren Leistungen wohl keine dritte Offerte mehr. Dafür buhlt Dynamo dem Vernehmen nach um Mittelfeldtalent Theodor Bergmann von Rot-Weiß Erfurt. Der 20-Jährige müsste allerdings aus einem bis 2018 laufenden Vertrag herausgekauft werden und wäre deshalb nicht ganz billig.

Über Vjeko