Home > News > Vereinsnachrichten > Mindestens drei Rückkehrer bei Fortuna Düsseldorf

Mindestens drei Rückkehrer bei Fortuna Düsseldorf

An die jüngsten Gastspiele am Hamburger Millerntor hat man bei Fortuna Düsseldorf keine guten Erinnerungen. Zweimal hintereinander verloren die Rheinländer beim FC St. Pauli klar mit 0:4. Nun am Sonntag bietet sich beim derzeitigen Schlusslicht der Liga die nächste Gelegenheit, es besser zu machen. Und es trifft sich im Vorfeld sehr gut, dass Trainer Friedhelm Funkel personell wieder über deutlich mehr Möglichkeiten und vor allem auch Qualität verfügt als bei der herben 0:3-Niederlage vor der Länderspielpause zu Hause gegen Dynamo Dresden.

So kehren mit Kaan Ayhan und Axel Bellinghausen zwei Akteure in die Mannschaft zurück, die gegen Dresden gesperrt fehlten. Darüber hinaus steht aber auch ein Trio nach jeweils längerer Verletzungspause vor dem Comeback. Bei Christian Gartner und Marcel Sobottka, die auch wieder mit der Mannschaft trainieren, kommt ein Einsatz auf St. Pauli zwar wohl noch zu früh, doch Kapitän Oliver Fink könnte schon am Sonntag nicht nur zum Kader, sondern gleich auch wieder zur Startelf zählen.

Der 34-Jährige, der letztmals im September beim 3:0-Sieg gegen den VfL Bochum am Ball war und seitdem wegen hartnäckiger Probleme an der Achillessehne pausieren musste, trainiert seit Wochenbeginn schmerzfrei mit und könnte gleich seine angestammte Position im zentralen Mittelfeld einnehmen. Nicht unwahrscheinlich ist, dass Trainer Friedhelm Funkel vor Adam Bodzek als einzigem Sechser das Duo Ayhan / Fink nominiert.

Im Vorfeld wollte sich Funkel zwar wie üblich nicht in die Karten schauen lassen und sich auch nicht darauf festlegen, dass Fink überhaupt im Kader steht, doch wenn der Routinier selbst grünes Licht gibt, wie bereits geschehen, wäre es schon sehr überraschend, würde Funkel auf ihn verzichten.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*