Home > Allgemein > Maxi Thiel bleibt bei Union Berlin – Eiserne bei den Planungen schon weit

Maxi Thiel bleibt bei Union Berlin – Eiserne bei den Planungen schon weit

Bei neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze und nur noch fünf ausstehenden Spielen sollte beim 1. FC Union Berlin in Sachen Klassenerhalt in der 2. Bundesliga im Normalfall nichts mehr anbrennen. Davon gehen auch die Verantwortlichen an der Alten Försterei aus, die mit ihren Planungen für die neue Saison schon weit vorangekommen sind.

Mit Stephan Fürstner von der SpVgg Greuther Fürth, Dennis Daube vom FC St. Pauli und Raffael Korte von Eintracht Braunschweig wurden bereits drei neue Mittelfeldspieler verpflichtet und außerdem mit dem ebenfalls aus Braunschweig kommenden Benjamin Kessel ein neuer Rechtsverteidiger unter Vertrag genommen.

Bei diesem Quartett an Neuzugängen dürfte es indes nicht bleiben, wird doch mit hoher Wahrscheinlichkeit auch noch ein neuer Torjäger gesucht. Es sei denn, dass sich doch eine Weiterverpflichtung des bislang vom 1. FSV Mainz 05 nur ausgeliehenen Sebastian Polter realisieren lässt, den die Rheinhessen allerdings dem Vernehmen nach zurückholen werden.

Fix ist seit dem heutigen Mittwoch hingegen, dass Maximilian Thiel in Berlin bleibt. Der Offensivmann, der vorigen Sommer auf Leihbasis vom 1. FC Köln verpflichtet wurde, wurde nun endgültig von den Geißböcken losgeeist, wobei über die Modalitäten des Wechsels Stillschweigen vereinbart wurde. Der 22-Jährige, der in dieser Saison in nur elf Einsätzen auf drei Tore und drei Vorlagen kommt, hat erst am vergangenen Wochenende nach einer langwierigen Schulterverletzung sein Comeback gefeiert und unterschrieb nun einen Vertrag bis 30. Juni 2017. Sehr zur Freude von Trainer Norbert Düwel, der große Stücke auf den schussgewaltigen Linksfuß hält: „Maxi hat während seiner Zeit bei Union sein Potenzial gezeigt und sich zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft entwickelt. Neben seinen sportlichen Fähigkeiten hat er uns auch menschlich überzeugt.“

 

Über Vjeko