Home > News > Transfernachrichten > Kommen und Gehen beim SV Darmstadt 98 – Christian Wetklo schon wieder weg

Kommen und Gehen beim SV Darmstadt 98 – Christian Wetklo schon wieder weg

Kurz vor dem Saisonstart kommt in den Kader des SV Darmstadt 98 noch einmal Bewegung, die aber nicht unbedingt so zu erwarten war. So gaben die Lilien am heutigen Mittwoch die Vertragsauflösung mit Christian Wetklo bekannt. Der 34 Jahre alte Torhüter war erst vor wenigen Wochen vom 1. FSV Mainz 05 verpflichtet worden und galt eigentlich als designierte Nummer eins. Warum es zur schnellen Trennung von Wetklo gekommen ist, teilte der Verein nicht mit. Die Trennung erfolgte nach offizieller Verlautbarung im beiderseitigem Einvernehmen und über die Gründe wurde Stillschweigen vereinbart.

Weil mit dem ebenfalls aus Mainz gekommenen Christian Mathenia und dem von der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg verpflichteten Marius Sauss nur noch zwei unerfahrene Torhüter unter Vertrag stehen, werden die Lilien noch einmal reagieren und einen weiteren Schlussmann verpflichten. Heißester Kandidat ist Patrick Platins, dessen Vertrag bei Arminia Bielefeld nicht mehr verlängert wurde und der schon heute in Darmstadt mittrainierte.

Ebenfalls dabei war Ronny König, der am Freitag seinen Vertrag beim FC Erzgebirge Aue aufgelöst hatte und nun für ein Jahr in Darmstadt unterschrieb. Der 31 Jahre alte Angreifer, der in 201 Bundesliga-Spielen für Rot-Weiß Oberhausen, den SV Wehen Wiesbaden und Aue 42 Treffer erzielt hat, blickt positiv in die Zukunft am Böllenfalltor: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung hier in Darmstadt und hoffe, den Verein im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen zu können.“

Trainer Dirk Schuster zeigte sich sehr zufrieden damit, rechtzeitig zum Start noch eine weitere Alternative für die Abteilung Attacke bekommen zu haben: „Als wuchtiger Stürmer ist er genau der Typ Spieler, den wir gesucht haben. Er bringt sehr viel Zweitligaerfahrung mit und wird uns dadurch sicher weiterhelfen.“

Über Vjeko