Home > News > Vereinsnachrichten > Interesse an Bernd Schuster bestätigt – Wird der „Blonde Engel“ Trainer des TSV 1860 München?

Interesse an Bernd Schuster bestätigt – Wird der „Blonde Engel“ Trainer des TSV 1860 München?

Gut eine Woche nach der Entlassung von Ricardo Moniz, der im Sommer nach wochenlanger Suche als absoluter Wunschtrainer vorgestellt worden war, bereitet sich der TSV 1860 München nach wie vor unter Leitung von Interimscoach Markus von Ahlen auf das morgigen Auswärtsspiel beim VfR Aalen vor.

Der 44 Jahre alte von Ahlen, der schon in der Vergangenheit zweimal interimsweise eingesprungen war, besitzt nicht zuletzt wegen des 2:0-Erfolges bei seinem Einstand gegen die SpVgg Greuther Fürth gute Chancen auf eine dauerhafte Ernennung zum Cheftrainer, wäre sich aber offenbar auch nicht zu schade, wieder ins zweite Glied zurückzutreten. Vielmehr kursieren sogar Gerüchte, dass von Ahlen zum „Hermann Gerland der Löwen“ aufgebaut und damit zu einer Klub-Ikone werden soll, die nicht in der vordersten Reihe steht, für den Verein aber enorm wertvoll ist. Dazu passen durchaus auch von Ahlens Aussagen, der sich sehr positiv über den heiß gehandelten Bernd Schuster äußert.

Schuster hatte Anfang der Woche bei „Sky“ eine Anfrage der Münchner Löwen bestätigt und mitgeteilt, sich mit der Offerte eingehend zu befassen. Nachdem Löwen-Sportchef Gerhard Poschner zu der Personalie zunächst keinen Kommentar abgeben wollte, verriet er nun in „Bild“, sich mit Schuster zu beschäftigen: „Es ist unsere Pflicht, vorbereitet zu sein und uns mit verschiedenen Alternativen, abgesehen von Markus von Ahlen, zu befassen. Dazu gehört auch Bernd Schuster.“

Klar ist freilich, dass vor der Partie in Ahlen nichts mehr passieren wird. Schon zu Beginn der anschließenden Länderspielpause ist aber davon auszugehen, dass Fakten geschaffen werden. Dass die Lösung dann eine andere ist als von Ahlen oder Schuster, ist im Moment wohl ausgeschlossen.

Über Vjeko