Home > News > Transfernachrichten > Hannover 96 präsentiert die ersten Neuzugänge

Hannover 96 präsentiert die ersten Neuzugänge

Zwei Tage nach dem vorerst letzten Auftritt in der Bundesliga hat Hannover 96 seine ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison vorgestellt. Vom FC St. Pauli wechselt Sebastian Maier nach Niedersachsen und soll künftig die Offensiv ankurbeln, wie Hannovers Sportlicher Leiter Christian Möckel erklärte: „Basti verfügt über zahlreiche Fähigkeiten, die unser Angriffsspiel unberechenbarer machen werden. Seine Schusstechnik und Standards haben eine hohe Qualität. Trotz seines jungen Alters hat er zudem schon eine Menge Erfahrung in der 2. Liga sammeln können und passt charakterlich bestens in unsere Mannschaft.“

Der 22 Jahre alte Maier, dessen Wechsel schon vor einiger Zeit durchgesickert war, aber erst nach dem letzten Spiel im Trikot des FC St. Pauli offiziell gemacht wurde, kostet nach Ablauf seines Vertrages am Millerntor keine Ablöse.

Anders als Florian Hübner, der aus einem noch bis 2017 laufenden Vertrag beim SV Sandhausen herausgekauft werden musste. Zur Höhe der Ablöse gibt es allerdings keine Angaben. „Mit Florian haben wir einen sehr zweikampf- und kopfballstarken Innerverteidiger verpflichten können. Mit seiner Mentalität passt er hervorragend zu Hannover 96, um unsere sportlichen Ziele in der nächsten Saison zu erreichen“, freute sich Möckel den 25 Jahre alten Abwehrspieler bekommen zu haben, obwohl auch Vereine aus der Bundesliga interessiert waren.

Gut möglich, dass bald der nächste Neue präsentiert werden kann. Denn dem Vernehmen nach besteht auch schon seit geraumer Zeit Einigkeit mit Marvin Bakalorz, dessen Vertrag beim SC Paderborn nach dem Abstieg der Ostwestfalen in die 3. Liga keine Gültigkeit mehr besitzt. Dadurch kann der defensive Mittelfeldspieler, der ansonsten aufgrund einer Ausstiegsklausel für rund 600.000 Euro hätte wechseln können, Paderborn nur ablösefrei in Richtung Hannover verlassen. Die Vollzugsmeldung dürfte zeitnah erfolgen.

Über Vjeko