Home > Allgemein > Greuther Fürth verpflichtet Adam Pinter – Damjan Djokovic geht

Greuther Fürth verpflichtet Adam Pinter – Damjan Djokovic geht

Die Rückrunde hat für die SpVgg Greuther Fürth zunächst gut begonnen. Beim TSV 1860 München ging das Kleeblatt schon nach 13 Minuten durch Serdar Dursun in Führung, doch am Ende reichte es dann doch zu keinem Punkt. Durch einen umstrittenen und von Ivica Olic verwandelten Elfmeter, den der später auch noch mit Gelb-Rot vom Platz gestellte Neuzugang Stephen Sama verursacht hatte, und einen Treffer kurz vor Schluss durch Michael Liendl verlor Fürth mit 1:2 und muss nun erst einmal wieder den Blick nach unten richten.

Erfolgreicher war die SpVgg dafür auf dem Transfermarkt. Während der schon vor einigen Tagen durchgesickerte Wechsel des erst im Oktober verpflichteten Damjan Djokovic zum italienischen Zweitligisten Spezia Calcio nun auch offiziell bestätigt wurde, gab die SpVgg gleichzeitig die Verpflichtung von Adam Pinter bekannt. Der ungarische Nationalspieler, der insgesamt 25-mal für sein Land aktiv war und auch bei de EM 2016 auf dem Platz stand, kommt von Ferencvaros Budapest an den Ronhof und unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2018.

„Wir haben mit Ádám einen erfahrenen Spieler gewonnen, der uns verstärken wird. Er hat schon einige Schlachten geschlagen, sei es in der ungarischen und spanischen ersten Liga oder in der Champions League Qualifikation“, zeigte sich Sportdirektor Ramazan Yildirim sehr zufrieden mit seinem zweiten Wintereinkauf, dem bis Transferschluss am Dienstag noch der eine oder andere weitere Neuzugang folgen könnte.

Pintér kann sowohl im Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden und ist damit eine flexible Alternative für Trainer Janos Radoki, der in den vergangenen Wochen kein Geheimnis daraus gemacht hat, dass aus seiner Sicht noch Verstärkungen her müssen.

Über Vjeko