Home > News > Vereinsnachrichten > Gertjan Verbeek neuer Trainer des VfL Bochum? – Remis im ersten Spiel ohne Peter Neururer

Gertjan Verbeek neuer Trainer des VfL Bochum? – Remis im ersten Spiel ohne Peter Neururer

Mit der Entlassung von Trainer Peter Neururer hat der VfL Bochum am Dienstag für einen unerwarteten Paukenschlag gesorgt. Während über die Begründung der Beurlaubung, ein angebliches vereinsschädigendes Verhalten des 59 Jahre alten Fußball-Lehrers wohl noch längere Zeit diskutiert wird, ist der VfL am gestrigen Freitag bereits in die Nach-Neururer-Ära gestartet.

Im ersten Spiel unter dem bisherigen Assistenten Frank Heinemann, der bis zur Winterpause in den nun noch zwei ausstehenden Partien als Interimstrainer fungieren wird, kam der VfL beim SV Sandhausen zumindest zu einem 0:0. Heinemann zog nach dem torlosen Remis ein zufriedenes Fazit, sprach aber auch die vergebenen Möglichkeiten zum Sieg an: „Wir sind in der ersten Halbzeit gut ins Spiel gekommen und hatten gleich zu Beginn eine gute Möglichkeit durch Stani Sestak. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatten wir mehrere gute bis sehr gute Chancen, um in Führung zu gehen. Nach hinten raus wurde es wichtig, dass bei uns die Null stand, denn das haben wir in dieser Saison auch noch nicht oft geschafft.“

Sportvorstand Christian Hochstätter lehnte derweil Aussagen zur Trainersuche ab, scheint allerdings schon kurz vor einem Abschluss zu stehen. Wie „Bild“ berichtet, soll sich Bochum mit dem bereits seit einigen Tagen gehandelten Gertjan Verbeek sogar schon einig sein. Der 52 Jahre alte Niederländer wurde im April nach rund einem halben Jahr beim 1. FC Nürnberg entlassen und ist seitdem auf Jobsuche, kann sich nach eigenen Angaben aber sehr gut vorstellen, wieder um Ausland zu arbeiten. Ob die Berichte über einen angeblich geschlossenen Vorvertrag einen Hintergrund haben, ist zwar offen, Verbeek bestätigte in seiner Heimat aber auf jeden Fall Kontakte nach Bochum.

Über Vjeko