Home > Allgemein > Fortuna Düsseldorf plant ohne Neue – Ihlas Bebou will bleiben

Fortuna Düsseldorf plant ohne Neue – Ihlas Bebou will bleiben

Bei Fortuna Düsseldorf läuft es derzeit hervorragend. Dem 3:1-Sieg beim TSV 1860 München ließen die Rheinländer am vergangenen Wochenende einen 4:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld folgen, womit die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel noch sehr ordentliche 16 Punkte auf dem Konto hat als Tabellensiebter den Aufstiegsplätzen deutlich näher ist als der gefährdeten Zone.

Nach einigen tristen Jahren, die geprägt waren von Enttäuschungen und Abstiegskampf befindet sich die Fortuna offenkundig wieder auf einem guten Weg. Auch, weil die Verantwortlichen einen Kader zusammengestellt haben, der nicht nur über erfahrene Eckpfeiler verfügt, sondern auch über eine Reihe von jungen Spielern mit großem Potential. Wohl auch deshalb hat Coach Funkel nun in der „Rheinischen Post“ sehr deutlich gemacht, mit einem unveränderten Kader weiterarbeiten zu wollen: „Ich denke nicht an personelle Verstärkungen im Winter. Die Spieler sind gut in Form, der Teamgeist ist hervorragend – Stand jetzt. Aber ich gehe auch nicht davon aus, dass sich das ändert.“

Schon über diese Saison hinaus gedacht, würde Funkel natürlich liebend gerne weiter auf Stammkeeper Michael Rensing und den aufstrebenden Ihlas Bebou bauen, die beide auch schon signalisiert haben, ihre auslaufenden Verträge gerne verlängern zu wollen. Ebenfalls in der „Rheinischen Post“ deutete Funkel nun an, zeitnah mit den beiden Leistungsträgern sprechen zu wollen: „Es ist schön, wenn die Beiden bleiben wollen. Der Verein wird sich zu gegebener Zeit mit ihnen unterhalten, sie sind wichtige Spieler für uns. Es ist kein Geheimnis, dass wir sie gerne behalten wollen. Dann muss man sehen, was machbar ist.“

Gelingt es der Fortuna, das Duo zu binden, wird wohl nur der von der TSG 1899 Hoffenheim lediglich ausgeliehene Kevin Akpoguma nicht zu halten sein. Grundsätzlich könnten die Perspektiven in Düsseldorf aber schlechter sein.

Über Vjeko

Schreibe einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*