Home > Allgemein > FC St. Pauli bindet Philipp Ziereis – Verteidiger verlängert um drei Jahre

FC St. Pauli bindet Philipp Ziereis – Verteidiger verlängert um drei Jahre

Einen Tag vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf, in der die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen mit einem Sieg nach Punkten mit dem Führungsduo SC Freiburg und RB Leipzig gleichziehen könnte, meldet der FC St. Pauli eine aus seiner Sicht sehr erfreuliche Personalie. Wie der Kiez-Klub am heutigen Sonntag bekannt gab, hat Philipp Ziereis seinen auslaufenden Vertrag um drei Jahre bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

Der 22-Jährige kam im Sommer 2013 vom SSV Jahn Regensburg ans Millerntor und hat nach einer Rolle als Backup in seinen ersten beiden Spielzeiten im braun-weißen Trikot in der laufenden Saison den Sprung zum Stammspieler und sogar zum Leistungsträger geschafft. Dabei profitierte Ziereis zwar auch davon, dass sich der eigentlich neben Lasse Sobiech im Abwehrzentrum eingeplante Kapitän Sören Gonther einen langwierigen Muskelbündelriss zugezogen hat und Ziereis so die Gelegenheit bekam, sich über einen längeren Zeitraum hinweg festzuspielen.

Und fraglos hat der in den letzten beiden Jahren auch als Rechtsverteidiger eingesetzte Defensvimann seine Chance genutzt. Trainer Lienen jedenfalls sparte in seinem Kommentar zur Verlängerung nicht mit Lob für seinen noch immer jungen Abwehrspieler: „Philipp hat schon am Ende der letzten Saison in einer sehr schweren Phase seinen Mann gestanden hat und sein Potential gezeigt. Er ist ein schneller, kopfballstarker und aggressiver Abwehrspieler, der noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist.“

Ziereis selbst, der in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder mit Vereinen aus der italienischen Serie A in Verbindung gebracht wurde, gab ein klares Bekenntnis zum FC St. Pauli ab: „Es passt alles hier: Verein, Fans, Stadion, Stadt – da gab es für mich gar keine andere Möglichkeit. Für meine Entwicklung ist es der nächste Schritt, drei weitere Jahre hier zu bleiben. Die Mannschaft kann auch noch den nächsten Schritt machen. Da sehe ich großes Potential.“

Über Vjeko