Home > News > Vereinsnachrichten > FC Ingolstadt: Caiuby suspendiert – Konstantin Engel erstmals im Kader

FC Ingolstadt: Caiuby suspendiert – Konstantin Engel erstmals im Kader

Nach vier Auftaktniederlagen nacheinander hat der FC Ingolstadt zuletzt offenbar in die Spur gefunden. Dem ersten Sieg der neuen Saison, dem 3:2 gegen Arminia Bielefeld, ließen die Schanzer vor der Länderspielpause ein 1:1 im Kellerduell bei Dynamo Dresden folgen, sodass mit nun vier Punkten zumindest der Anschluss ans Mittelfeld noch vorhanden ist.

Gegen den 1. FC Union Berlin erwartet Ingolstadt am morgigen Sonntag nun aber eine schwierige Aufgabe, sind die Eisernen doch drauf und dran die nicht wenigen Experten, die der Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus eine gute Rolle im Aufstiegskampf zutrauen, zu bestätigen.

Natürlich will Ingolstadt aber dennoch die drei Punkte im heimischen Sportpark behalten. Dabei verzichtet Coach Marco Kurz aus freien Stücken auf Angreifer Caiuby. Wie Kurz bei der Pressekonferenz vor dem Spiel am gestrigen Freitag mitteilte, wurde der Brasilianer aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen und wird erst ab Montag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Was genau Caiuby, der noch vor wenigen Wochen mit einem Wechsel zum FC Augsburg in Verbindung gebracht wurde, sich zu Schulden hat kommen lassen, ist nicht bekannt und wird von Kurz auch nicht verraten: „Es gibt Regeln, wie man sich innerhalb einer Mannschaft zu verhalten hat. Dem ist Caiuby zuletzt mehrfach nicht nachgekommen, sodass er in der vergangenen Woche schon von der Mannschaft entfernt wurde, individuell trainiert hat und gegen Union Berlin nicht im Kader stehen wird.“

Auch Sportdirektor Thomas Linke äußerte sich nicht im Detail zu den Gründen für die vorübergehende Suspendierung des Offensivspielers: „Wir werden ‚Caiu’ jetzt sicher nicht öffentlich vorführen. Er hatte nun eine Woche Zeit, darüber nachzudenken, wie man sich verhalten muss, damit eine Mannschaft als Einheit funktioniert.“

Erstmals im Kader stehen wird derweil voraussichtlich der unter der Woche verpflichtete Konstantin Engel, der zuvor vereinslos war. Der kasachische Nationalspieler ist in erster Linie als Backup für die rechte Abwehrseite gedacht.

Über Vjeko