Home > News > Vereinsnachrichten > Faton Toski weiter im Probetraining beim FSV Frankfurt – Verpflichtung offen

Faton Toski weiter im Probetraining beim FSV Frankfurt – Verpflichtung offen

Der FSV Frankfurt wird am morgigen Freitag aller Voraussicht nach zunächst ohne Neuzugänge die Vorbereitung auf die verbleibenden 15 Spiele der Rückrunde aufnehmen, in denen es für die aktuell mit dem FC Erzgebirge Aue auf dem Relegationsplatz punktgleichen Bornheimer nur um den Klassenerhalt gehen kann.

Gesucht wird allerdings nach einer weiteren Alternative für das zentrale Mittelfeld, das im Vergleich zur letzten Saison durch den Abgang von Yannick Stark zum TSV 1860 München deutlich an Qualität verloren hat. Während Geschäftsführer Uwe Stöver diesbezüglich aber noch nichts vermelden kann und nur von einer schwierigen Suche berichtet, will mit Faton Toski ein seit einem halben Jahr arbeitsloser Profi im zweiten Anlauf seine Chance in Frankfurt nutzen.

Der 26-Jährige, der schon vor der Winterpause in Frankfurt mittrainierte, darf auch jetzt weiter unter Trainer Benno Möhlmann mitmachen und sich so für einen Vertrag empfehlen. Zwar wäre Toski nicht der gesuchte Sechser, aber eine vielseitige Alternative sowohl für die linke Abwehrseite als auch für den gesamten Offensivbereich abgesehen von der Sturmspitze.

Weil Toski seit dem Ende seines Vertrages beim VfL Bochum am 30. Juni 2013 ohne Verein ist, wäre er nicht nur ablösefrei zu haben, sondern kann auch keine allzu großen Gehaltsforderungen stellen. Auf jeden Fall lässt Toski in „Bild“ durchblicken, gerne beim FSV anheuern zu wollen. Allerdings weiß der Deutsch-Kosovare auch, dass seine Leistungen im Training im Dezember nicht ausreichend waren. Nun setzt Toski aber Hoffnung auf die Vorbereitung zur Rückrunde, während der er Coach Möhlmann vor allem in Testspielen überzeugen möchte: „Ich bin im Spiel ein anderer Typ als im Training, kann auch eine Mannschaft führen. Es ist angedacht, dass ich bei Testspielen mitmache, um das zu zeigen.“

Über Vjeko