Home > News > Transfernachrichten > Fabian Holland der fünfte Neue bei Darmstadt 98 – Folgt Romain Bregerie?

Fabian Holland der fünfte Neue bei Darmstadt 98 – Folgt Romain Bregerie?

Langsam, aber sicher nimmt der Kader des SV Darmstadt 98 für das erste Zweitliga-Jahr nach 21 Jahren Formen an. Nachdem vergangene Woche zu den schon frühzeitig verpflichteten Torhütern Christian Mathenia und Christian Wetklo (beide 1. FSV Mainz 05) schon Maurice Exslager (1. FC Köln, ausgeliehen) und Tobias Kempe (Dynamo Dresden) kamen, haben die Lilien am gestrigen Dienstag mit Fabian Holland von Hertha BSC den fünften Neuzugang vorgestellt.

Der 23 Jahre alte Linksverteidiger, der in Berlin zuletzt keine große Rolle mehr spielte und in der abgelaufenen Saison auf lediglich drei Einsätze in der Bundesliga gekommen ist, wurde für ein Jahr von der Hertha ausgeliehen. „Fabian Holland ist ein junger Spieler mit Perspektive. Mit seiner Erfahrung aus der 1. und 2. Bundesliga wird er uns helfen, unsere Ziele zu erreichen“, verspricht sich Darmstadts Trainer Dirk Schuster einen Qualitätszuwachs von dem früheren U20-Nationalspieler.

Eine klare Verstärkung wäre sicherlich auch Romain Bregerie, zuletzt Kapitän von Dynamo Dresden. Durch den Dresdner Abstieg ist der 27 Jahre alte Franzose ablösefrei zu haben. Und bereits Ende der letzten Woche trafen sich die Verantwortlichen der Lilien mit Bregerie zu einem Gedankenaustausch, der durchaus in eine Verpflichtung münden könnte. Allerdings hat der kopfballstarke Defensivmann dem Vernehmen nach auch noch andere Offerten vorliegen, unter anderem wohl auch aus der 2. Bundesliga. Ob die Lilien, deren Etat mit der geringste in der Liga ist, da mithalten können, ist fraglich.

Generell wünscht sich Coach Schuster bis zum Saisonstart noch zwei bis drei weitere Neuzugänge. Und bis Transferschluss Ende September will sich Schuster zudem die Möglichkeit offenhalten, auch nach Saisonbeginn bis zu zweimal nachzubessern.

Über Vjeko