Home > News > Transfernachrichten > Euphorie in Bochum – VfL startet mit zwei Siegen in Folge

Euphorie in Bochum – VfL startet mit zwei Siegen in Folge

Der VfL Bochum hat einen Traumstart in die neue Saison hingelegt. Nach dem 1:0-Erfolg zum Auftakt beim SC Paderborn legten die Blau-Weißen am gestrigen Sonntag einen 3:0-Sieg im Derby gegen den MSV Duisburg nach und sind damit aktuell gemeinsam mit dem SC Freiburg das einzige Team ohne Punktverlust.

Für Trainer Gertjan Verbeek war es nicht nur wegen des klaren Sieges ein besonderer Tag: „Man wünscht sich natürlich immer drei Punkte. Wenn das auch noch am Geburtstag passiert, ist das immer schön“, freute sich der nun 53 Jahre alte Niederländer,  der sich auch darüber freut, dass die Arbeit der letzten Monate offenbar Früchte trägt: „Die Art und Weise, wie wir gespielt haben, war toll. Wir sind stabiler geworden. Man kann sehen, dass wir mehr Disziplin in unserem Spiel haben.“

Bemerkenswert war vor allem, dass der VfL hinten praktisch keine Duisburger Chance zuließ und nach vorne konzentriert agierte, obwohl lange Zeit kein Durchkommen gegen einen sehr defensiven Gegner war. Erst der Schuss von Timo Perthel, der in der 56. Minute abgefälscht den Weg ins Duisburger Tor fand, ließ den Knoten platzen. Als sich anschließend durch zwangsläufig offensivere Gäste mehr Räume boten, spielte der VfL seine Qualitäten im Offensivspiel stark aus und kam durch Onur Bulut und Simon Terodde zu zwei weiteren Treffern.

Terodde, der in der Sommepause bei einigen anderen Klubs gehandelt wurde, war mit dem Sieg zwar auch zufrieden, scheint dem Braten aber noch nicht recht zu trauen: „Die ersten beiden Spiele haben wir jetzt gewonnen. Ich hoffe, dass es auch so weitergeht.“

Zunächst führt die Reise nun in der ersten Runde des DFB-Pokals zum FSV Salmrohr, ehe beim SC Freiburg ein Spitzenspiel ansteht.

 

Über Vjeko