Home > Allgemein > Erzgebirge Aue sucht weiter nach Verstärkung – Zwei neue Stürmer sollen kommen

Erzgebirge Aue sucht weiter nach Verstärkung – Zwei neue Stürmer sollen kommen

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um zu wissen, dass der FC Erzgebirge Aue vor schwierigen Monaten steht. Das Tabellenschlusslicht der 2. Bundesliga liegt zwar nur drei Punkte hinter dem rettenden Ufer zurück, doch die Konkurrenz schläft natürlich nicht und ist in Sachen Kaderqualität zum Großteil stärker einzuschätzen.

Das wissen natürlich auch die Auer Verantwortlichen um Präsident Helge Leonhardt und Trainer Tomislav Stipic, die Ausschau nach weiteren Verstärkungen neben den bereits in den letzten Tagen verpflichteten Vladimir Rankovic (Hannover 96), Benedikt Krug (TSV Schwabmünchen) und Clemens Fandrich (RB Leipzig) halten.

Worauf das Hauptaugenmerk liegt, verrät Präsident Leonhardt in „Bild“: „Wir wollen während des Trainingslagers noch zwei Stürmer verpflichten.“ Gut möglich, dass sich zu diesem Zweck weitere Probespieler vorstellen. Ein zuletzt getesteter Akteur kommt indes schon mal nicht. Der 22 Jahre alte Kroate Dominik Glavina hinterließ im Training sowie mit einem Tor beim 2:1-Testspielsieg gegen Carl Zeiss Jena bislang zwar einen ordentlichen Eindruck, aber offenbar auch keinen so guten, dass ihn die Veilchen vom Fleck weg verpflichtet hätten. Stattdessen war geplant, Glavina noch mit ins Trainingslager und dort weiter unter die Lupe zu nehmen. Das lehnte der Angreifer aber ab und sieht sich nun anderweitig nach einem neuen Arbeitgeber um.

In Aue drängt derweil langsam die Zeit, zumal sich das vorhandene Aufgebot an Stürmern zu verringern scheint. So wird Frank Löning den Verein laut „Bild“ noch in dieser Winterpause verlassen und auch Solomon Okoronkwo kann gehen. Der schon seit längerem ausgemusterte Henri Anier soll derweil in Kontakt zu Dundee United stehen und kann vielleicht zumindest ohne Zahlung einer Abfindung von der Gehaltsliste gestrichen werden.

Über Vjeko