Home > News > Vereinsnachrichten > Erzgebirge Aue präsentiert zwei Neuzugänge – Ishihara und Gercaliu weg

Erzgebirge Aue präsentiert zwei Neuzugänge – Ishihara und Gercaliu weg

Der FC Erzgebirge Aue, der die Winterpause auf dem Relegationsplatz verbringt und damit vor einer schwierigen Restrückrunde steht, hat beim Trainingsauftakt am heutigen Samstag zwei Neuzugänge vorgestellt.

Vom SV Sandhausen wechselt Angreifer Frank Löning, den Trainer Falko Götz als seinen Wunschspieler bezeichnete, ins Erzgebirge. Der 32 Jahre alte Stürmer war zwar bis zu seinem Abschied Kapitän des SVS, aber kein Stammspieler mehr. Nach elf Toren in der vergangenen Spielzeit kam Löning in dieser Saison nur noch zu fünf Einsätzen von Anfang an und zu einem Tor in insgesamt 14 Spielen. In Aue hofft der einsatzfreudige Routinier nun darauf, wieder häufiger treffen zu können.

Zweiter Neuzugang ist mit Bastian Hohmann ein hierzulande weitgehend unbekannter Mittelfeldmann, der eher in die Kategorie Perspektivspieler fällt und sich bei seinem Vertrag bis zum Ende der Saison in den nächsten Monaten für ein längerfristiges Engagement empfehlen kann.

Unterdessen haben zwei Profis aus der zweiten Reihe den Verein verlassen. Der erst im Sommer gekommene Japaner Taku Ishihara, der über sieben Einsätze nicht hinausgekommen ist, wechselt auf Leihbasis in die dritte Liga zum 1. FC Saarbrücken, wo er Spielpraxis sammeln und anschließend gestärkt nach Aue zurückkehren soll.

Keine Rückkehr gibt es dagegen für den Österreicher Ronald Gercaliu, der in seinen eineinhalb Jahren in Aue nie über eine Nebenrolle hinausgekommen ist und nun bei Universitatea Cluj in Rumänien einen Neuanfang versucht.

Ob die Auer Personalplanungen mit diesen vier Transfers schon abgeschlossen sind, ist offen. Noch bis Ende Januar wären Neuverpflichtungen möglich, wobei die Voraussetzung dafür aber vermutlich ist, dass noch weitere Akteure von der Gehaltsliste gestrichen werden können.

Über Vjeko