Home > News > Vereinsnachrichten > Erfolgreicher Einstand von Tim Matavz beim 1. FC Nürnberg

Erfolgreicher Einstand von Tim Matavz beim 1. FC Nürnberg

Nach langer Suche hat der 1. FC Nürnberg einen Tag vor Transferschluss noch einmal zugeschlagen und Tim Matavz als neuen Hoffnungsträger für das Sturmzentrum vom FC Augsburg ausgeliehen. Der Slowene, auf den der Club keine Kaufoption besitzt, war bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison an den CFC Genua 1893 verliehen, konnte in Italien aber ebenso wenig überzeugen wie beim FCA und erhofft sich nun in Nürnberg einen Neustart, um zu alter Treffsicherheit zurückzukehren.

Der Anfang ist in dieser Hinsicht auf jeden Fall schon gemacht, denn beim gestrigen Testspiel gegen den FC Ingolstadt erzielte Matavz gleich seinen Premierentreffer im neuen Trikot. Nachdem Robert Leipertz Ingolstadt bereits in der neunten Minute in Führung gebracht hatte, dauerte es zwar relativ lange, doch in der 73. Minute war Matavz dann zur Stelle und glich nach einer Flanke von Youngster Dennis Lippert zum 1:1 aus. Dass der eingewechselte Cedric Teuchert eine Minute vor dem Ende sogar noch der 2:1-Siegtreffer gegen den Bundesligisten gelang, war sicherlich nicht das schlechteste für das angekratzte Selbstvertrauen der Franken, die nach dem Fehlstart in der Liga mit nur zwei Punkten aus den ersten drei Spielen und vor allem dem 1:6-Debakel bei Eintracht Braunschweig schon unter Druck stehen.

Letzteres gilt insbesondere für Trainer Alois Schwartz, dessen Wirken am Valznerweiher schon nach kurzer Zeit kritisch gesehen wird, der sich mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen Ingolstadt aber nach anfänglichen Problemen sehr zufrieden zeigte: „Beim Tor haben wir den Gegner eingeladen. Je länger dann das Spiel gedauert hat, desto sicherer und zweikampfstärker wurden wir. Wenn man die 90 Minuten betrachtet, haben wir am Ende nicht unverdient gewonnen“, so Schwartz auf der vereinseigenen Homepage, wobei der Coach natürlich auch weiß, dass so schnell wie möglich Punkte her müssen.

Über Vjeko