Home > News > Vereinsnachrichten > Dynamo Dresden: Neuer Trainer schon am Montag auf der Bank?

Dynamo Dresden: Neuer Trainer schon am Montag auf der Bank?

Nach der letztlich nicht mehr überraschenden Trennung von Peter Pacult, der aus den ersten vier Spielen mit der nach seinen Wünschen zusammengestellten Mannschaft lediglich zwei Punkte holte und zuletzt gegen den 1. FC Union Berlin (1:3) und den FSV Frankfurt (0:3) zwei heftige Heimniederlagen einstecken musste, läuft bei Dynamo Dresden die Suche nach einem neuen Trainer seit Sonntagabend auf Hochtouren.

Mit der Suche beauftragt ist federführend Sportdirektor Steffen Menze, für den der Tag aktuell allerdings weit mehr als 24 Stunden haben müsste, fungiert Menze doch zugleich wie schon im Dezember nach der Entlassung von Ralf Loose wieder als Interimstrainer. Beim nächsten Spiel am Montagabend beim FC St. Pauli will Menze indes nach Möglichkeit schon nicht mehr als Trainer in der Verantwortung stehen, sondern bereits einen neuen Coach gefunden haben.

Nachdem sich nun zwei Tage in Folge aber zumindest für die Öffentlichkeit wenig getan hat, erscheint derzeit fraglich, ob die Trainersuche wirklich so schnell abgeschlossen werden kann. Immerhin machen schon seit der Verkündung der Pacult-Entlassung die Namen einiger potentieller Nachfolger des Österreichers die Runde, ohne dass es von offizieller Seite aber einen Kommentar zu den gehandelten Fußball-Lehrern gibt.

Eine Reaktion gab es dafür von Viktoria Köln, nachdem der Trainer des ambitionierten Regionalligisten, Claus-Dieter Wollitz, mit Dynamo in Verbindung gebracht wurde. Viktorias Manager Franz Wunderlich verwies allerdings nur auf den gerade erst abgeschlossenen Dreijahresvertrag mit Wollitz und schloss einen schnellen Abgang des Ex-Profis in Richtung Dresden somit aus. Weil Wollitz aber eine Ausstiegsklausel für die erste und zweite Liga haben soll, könnte in dieser Personalie das letzte Wort noch nicht gesprochen sein. Zweiter in den Medien heiß gehandelter Kandidat ist Petrik Sander, der noch bis Saisonende an Carl Zeiss Jena gebunden ist und keinerlei Kommentar zu den Spekulationen abgeben möchte.

Über Vjeko