Home > News > Vereinsnachrichten > Dominik Kaiser verlängert bei RB Leipzig – Interesse an Karim Onisiwo

Dominik Kaiser verlängert bei RB Leipzig – Interesse an Karim Onisiwo

Wenn RB Leipzig am heutigen Freitag gegen Fortuna Düsseldorf den dritten Sieg in Serie einfahren und sich weiter auf den Aufstiegsrängen festsetzen will, wird Dominik Kaiser sicher wieder in der Startelf der Sachsen stehen. Der Kapitän genießt bei Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick höchste Wertschätzung, die sich auch an der nun erfolgten Vertragsverlängerung bis Juni 2018 ablesen lässt.

Schon vor Wochen hatte Rangnick erklärt, Kaiser unbedingt halten zu wollen und zeigte sich nach der Unterschrift des 27 Jahre alten Mittelfeldspielers denn auch richtig zufrieden: „Wir sind froh, dass sich unser Kapitän dazu entschieden hat, bis 2018 bei uns zu bleiben. Das ist ein positives Signal für die Zukunft. Jetzt hoffen wir auch, dass wir in dieser Zeit den Schritt in die Bundesliga schaffen.“

Darüber hinaus ließ Rangnick anklingen, vorerst keine weiteren Vertragsgepräche mehr führen zu wollen, was für ein Quartett mit auslaufenden Verträgen bestehend aus Fabio Coltorti, Tim Sebastian, Stefan Hierländer und Georg Teigl eher kein gutes Signal ist. Zumindest Coltorti hat sich Schicksal aber selbst in der Hand, denn im Falle des Aufstiegs verlängert sich der Kontrakt des Torhüters automatisch um ein Jahr.

Unterdessen verlautet aus Österreich, wo Leipzig in den vergangenen Jahren auch in Kooperation mit Red Bull Salzburg mehrere Akteure für sich entdeckt hat, ein angebliches Interesse der Roten Bullen an Shooting-Star Karim Onisiwo vom SV Mattersburg. Der 23 Jahre alte Offensivmann hat mit zwei Toren und fünf Vorlagen in zwölf Spielen auf sich aufmerksam gemacht und wird wohl spätestens mit Vertragsablauf im nächsten Sommer den nächsten Schritt machen. Nicht ausgeschlossen, dass dieser in Leipzig liegt, möglicherweise aber auch zunächst erst in Salzburg.

Über Vjeko