Home > News > Transfernachrichten > Didier Ya Konan als Hoffnungsträger in Düsseldorf – Zweiter Stürmer weiter gesucht

Didier Ya Konan als Hoffnungsträger in Düsseldorf – Zweiter Stürmer weiter gesucht

Mit dem Abgang von Charlison Benschop zu Hannover 96 und dem Wechsel von Erwin Hoffer zum Karlsruher SC hat Fortuna Düsseldorf in der laufenden Transferperiode zwei Angreifer verloren, sodass das Aufgebot in Sachen Offensive im Vergleich zum letzten Spieljahr arg ausgedünnt wurde.

Joel Pohjanpalo ist zwar noch ein weiteres Jahr von Bayer Leverkusen ausgeliehen, doch alleine mit dem Finnen als echtem Angreifer in die Saison zu gehen, ist für die Fortuna-Verantwortlichen natürlich keine Option. So betonte der neue Sportdirektor Rachid Azzouzi denn auch gleich bei seiner Antrittspressekonferenz, dass unter anderem noch zwei Stürmer kommen werden und Nummer eins ist seit dieser Woche ja auch gefunden.

Von Hannover 96 wechselt Didier Ya Konan nach Düsseldorf und soll nach 39 Toren in 131 Bundesliga-Spielen nun auch in Liga zwei treffen. Trainer Frank Kramer jedenfalls glaubt an die Qualitäten des 31 Jahre alten Ivorers und ließ gegenüber „Bild“ durchblicken, hohe Erwartungen an Ya Konan zu haben: „Didier bringt viel Erfahrung und fußballerisch eine Menge mit. Er hat über Jahre hinweg nachgewiesen, dass er ein richtig guter Stürmer ist. Wir erwarten von ihm Torgefahr und dass er Wege geht.“

Alleine bei Ya Konan als neuem Angreifer werden es Kramer und Azzouzi aber nicht belassen und halten weiterhin Ausschau nach einem zweiten Stürmer. Gehandelt werden gerüchteweise seit einiger Zeit Bobby Wood, der den TSV 1860 München verlassen will, und Havard Nielsen, auf dessen Weiterverpflichtung von Red Bull Salzburg aber auch Eintracht Braunschweig noch hofft.

Kein echter Stürmer, aber eine vielseitige Alternative für die Offensive wäre Maxi Beister, doch eine Rückkehr des 24-Jährigen wird es wohl nicht geben. Beister hat seinen Vertrag beim Hamburger SV zwar aufgelöst, wird aber in der Bundesliga bleiben und Gerüchten zufolge in Kürze beim 1. FSV Mainz 05 unterschreiben.

Über Vjeko