Home > News > Vereinsnachrichten > Christoph Daum ungehalten

Christoph Daum ungehalten

Nicht, dass es nicht schon schlimm genug wäre, dass der 1. FC Köln gegen den Lokalrivalen Alemannia Aachen verliert. Jetzt muss sich auch noch Christoph Daum für eine Äußerung nach dem Spiel verantworten.

Nach der Niederlage hat Christoph Daum im DSF die Unparteiischen bezichtigt, das Spiel bewusst gegen Köln entschieden zu haben:

Die Schiedsrichter sind keine Spielleiter mehr, sondern Spielentscheider. Das war eine bewusste Entscheidung gegen den 1. FC Köln. Das ist uns schon in der letzten Saison häufiger passiert

Nun soll Christoph Daum eine schriftliche Stellungnahme verfassen, um seine Beweggründe darzulegen. Ich habe weder das Spiel, noch den anschließenden Kommentar von Christoph Daum gesehen, daher halte ich mich mit einer Aussage zurück. Allerdings sollten sich doch Spieler und Trainer darüber bewusst sein, dass man direkt nach dem Spiel am Besten gar nichts sagt, sonst kommen die Emotionen nur wieder hoch und führen zu solchen Aussagen…

Über ZweitLiga