Home > News > Transfernachrichten > Carlos Embalo der zweite Neue beim VfB Stuttgart?

Carlos Embalo der zweite Neue beim VfB Stuttgart?

Den bitteren Abstieg in die 2. Bundesliga hat man beim VfB Stuttgart inzwischen einigermaßen verarbeitet und am Ziel direkter Wiederaufstieg gibt es natürlich keinerlei Zweifel. Mit welchem Kader die direkte Rückkehr ins Oberhaus gelingen soll, steht bislang aber nur rudimentär fest.

Während man mit wechselwilligen Spielern wie Lukas Rupp, Timo Werner, Emiliano Insua, Serey Die oder Filip Kostic nicht wirklich planen kann, erschweren die bisher noch nicht erzielten Transfereinnahmen die Bemühungen um eigene Neuzugänge. Bisher steht einzig Jean Zimmer vom 1. FC Kaiserslautern als Neuzugang fest, wobei der auf beiden Außenbahnen defensiv wie offensiv einsetzbare Zimmer schon sehr frühzeitig für rund 2,5 Millionen Euro und eigentlich auch für die Bundesliga verpflichtet wurde.

Möglich, dass der nächste Neue aus Italien kommt. So sind Gespräche zwischen dem VfB Stuttgart und US Palermo in Sachen Carlos Embalo belegt. Den 21 Jahre alten Offensivspieler aus Guinea-Bissau, der vorige Saison auf Leihbasis für Brescia Calcio in der Serie B spielte, würde der VfB wohl gerne als Nachfolger für Kostic verpflichten, der sich in aussichtsreichen Verhandlungen mit dem FC Valencia befindet und rund 15 Millionen Euro Ablöse in die Kassen spülen soll.

Embalo könnte folglich der nächste Neuzugang sein, wird aber sicherlich nicht der letzte bleiben. Und womöglich werden sich die Stuttgarter Verantwortlichen um den neuen Trainer Jos Luhukay dabei nochmals mit US Palermo an einen Tisch setzen. Denn wie aus Italien verlautet, sollen die Schwaben auch Interesse an Mittelfeldspieler Oscar Hiljemark haben, der in seinem ersten Jahr in Palermo immerhin auf vier Tore und fünf Vorlagen kam, aber dennoch schon wieder als Wechselkandidat gilt.

Über Vjeko