Home > News > Transfernachrichten > Caiuby vor Wechsel zum VfB Stuttgart? – Tamas Hajnal ohne Zukunft beim FC Ingolstadt

Caiuby vor Wechsel zum VfB Stuttgart? – Tamas Hajnal ohne Zukunft beim FC Ingolstadt

Vor zwei Wochen schien der Wechsel von Caiuby zum FC Augsburg nur noch Formsache, doch in letzter Konsequenz konnte sich der FC Ingolstadt mit dem Bundesligisten nicht über die Höhe der Ablöse für den brasilianischen Offensivmann einigen. Ein Jahr vor Vertragsende soll Ingolstadt eine Ablöse von einer Million Euro für Caiuby aufgerufen haben, der Augsburg dem Vernehmen nach nur rund 700.000 Euro wert gewesen sein soll.

Weil sich der FCA in der Zwischenzeit mit Tim Matavz, Shawn Parker und Nikola Djurdjic drei andere Angreifer geangelt hat, dürfte sich für Caiuby ein Wechsel nach Augsburg erledigt haben. Dennoch hofft der Brasilianer trotz seiner jüngsten Aussagen, sich durchaus auch einen Verbleib in Ingolstadt vorstellen zu können, noch auf einen Wechsel ins Oberhaus. Offenbar nicht vergebens, denn wie der „Donaukurier“ berichtet, soll der 25-Jährige auf dem Sprung zum VfB Stuttgart sein, der schon seit Monaten immer wieder als Interessant genannt wurde.

Caiuby selbst, der dennoch mit ins Trainingslager nach Fulpmes gereist ist, machte denn auch keinen Hehl daraus, dass hinter den Kulissen Gespräche laufen: „Es ist noch nichts fix, aber mein Berater steht in Verhandlungen mit dem Verein.“

Während man also davon ausgehen darf, dass nach Philipp Hofmann (1. FC Kaiserslautern) mit Caiuby noch ein zweiter Eckpfeiler die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl verlässt, würde Ingolstadt auf die Dienste von Tamas Hajnal verzichten, sofern sich ein Abnehmer für den ungarischen Ex-Nationalspieler findet. Dass Hajnal in den sportlichen Planungen der Schanzer keine Rolle mehr spielt, wurde dem vor einem Jahr noch als Spielmacher verpflichteten Routinier dadurch verdeutlicht, dass er zu Hause mit der zweiten Mannschaft trainieren muss, während der Zweitliga-Kader ins Trainingslager reist.

Über Vjeko