Home > News > Vereinsnachrichten > Bleibt Niclas Füllkrug beim 1. FC Nürnberg? – Bremen mit Rückkaufoption

Bleibt Niclas Füllkrug beim 1. FC Nürnberg? – Bremen mit Rückkaufoption

Es ist scho kurios: trotz 18 Spielen in Folge ohne Niederlage befindet sich der 1. FC Nürnberg weiterhin in der Verfolgerrolle. Die Franken haben inzwischen zwar den dritten Platz und damit die Relegation so gut wie sicher, doch nach Möglichkeit will der Club eben noch mindestens einen Rang gutmachen und entweder an RB Leipzig oder am SC Freiburg vorbeiziehen, die beide derzeit noch drei Punkte mehr auf dem Konto haben.

Der direkte Aufstieg würde in jedem Fall auch die Planungen der neuen Saison vereinfachen, hätte der Club doch im Falle einer Teilnahme an der Relegation ungeachtet von deren Ausgang einen zeitlichen Nachteil gegenüber anderen Vereinen, die zum Teil schon jetzt die Transfers für die nächste Spielzeit vorantreiben können.

Ein Akteur, dessen Zukunft noch offen ist, aber nicht unbedingt mit dem Aufstieg zusammenhängt, ist Niclas Füllkrug. Der Angreifer ist mit zehn Toren und vier Vorlagen längst zu einer festen Größe gereift, hat dadurch aber auch anderweitig Interesse geweckt. So bestätigte der 23-Jährige nun in „Bild“ selbst, dass Anfrage anderer Vereine vorliegen: „Ich bin ein junger deutscher Spieler, das ist natürlich für Bundesligisten interessant. Mein Berater hat mir auch gesagt, dass einige nach mir fragen, aber daran denke ich jetzt nicht“, betonte Füllkrug indes auch, dass ein Fokus klar auf dem Aufstiegsrennen liege.

Interesse vorhanden ist auch beim SV Werder Bremen, dessen Manager Thomas Eichin gegenüber der „Syker Kreiszeitung“ bestätigte, Füllkrugs Entwicklung zu verfolgen. Und das nicht ohne Grund, denn Bremen kann den vor der vergangenen Saison für 300.000 Euro an den FCN verkauften Stürmer im Sommer per Option für festgeschriebene 1,8 Millionen Euro an die Weser zurückholen. Und aktuell ist keineswegs ausgeschlossen, dass Werder von dieser Option Gebrauch macht – und sei es auch nur, um Füllkrug anschließend teurer weiterzuverkaufen.

Über Vjeko