Home > Allgemein > Bleibt Marvin Ducksch bei Holstein Kiel?

Bleibt Marvin Ducksch bei Holstein Kiel?

Nach 36 Jahren in unteren Klassen ist Holstein Kiel zurück in der 2. Bundesliga. Am gestrigen Samstag machten die Störche den Aufstieg mit einem 1:0-Sieg bei der SG Sonnenhof Großaspach perfekt und starteten anschließend in einer lange Feiernacht, wobei die Mannschaft aufgrund der Entfernung zum Spielort erst am späten Abend in der Heimat ankam, dort aber dennoch begeistert empfangen wurde.

„Was die Jungs die letzten zwei Monate abgeliefert haben, ist absoluter Wahnsinn. Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft, den Trainer und alle Mitarbeiter – heute ist Holstein-Tag“, zeigte sich der Sportliche Leiter Ralf Becker überwältigt und glücklich zugleich.

Gerade für Becker beginnt nun aber die Arbeit richtig, gilt es doch einen Kader auf die Beine zu stellen, der in der 2. Bundesliga mithalten und den Klassenerhalt schaffen kann. Eine zentrale Frage ist sicherlich die Personalie Marvin Ducksch. Der Angreifer wurde im Winter vom FC St. Pauli ausgeliehen und schwang sich in den letzten Wochen nach eher mäßigem Start zum Aufstiegshelden auf.

Nachdem der 23-Jährige bei seinen ersten elf Einsätzen nur einmal getroffen hatte, gelangen Ducksch an den letzten vier Spieltagen drei Treffer und zwei Vorlagen. Auch in Großaspach erzielte der bei Borussia Dortmund ausgebildete Offensivmann das goldene Tor.

Ducksch zu halten, wird allerdings nicht einfach, wie Becker in der „Hamburger Morgenpost“ andeutete: „St. Pauli hat erklärt, dass Marvin Bestandteil der Planungen für die neue Saison ist.“

Möglich aber, dass alles nur eine Frage der Ablöse ist. Denn es wäre gut vorstellbar, dass der in der Hinrunde auf St. Pauli nie wirklich angekommene Ducksch lieber in Kiel bleiben würde anstatt ans Millerntor zurückzukehren.

Über Vjeko