Home > Allgemein > Arminia Bielefeld: Wohl kein Vertrag für die Testspieler Wu und Sigurjonsson

Arminia Bielefeld: Wohl kein Vertrag für die Testspieler Wu und Sigurjonsson

Mit dem 1:1 beim 1. FC Union Berlin hat Arminia Bielefeld nun nach 16 Spieltagen bereits elf Unentschieden auf dem Konto, mit denen in der Tabelle zwar keine großen Sprünge drin waren, die die Mannschaft von Trainer Norbert Meier aber in Kombination mit den beiden bisherigen Siegen immerhin von den Abstiegsplätzen fernhalten.

Dass es auf Dauer nicht reichen wird, nur einen Punkt zu holen, weiß man aber natürlich auch in Bielefeld, zumal lange im Tabellenkeller festsitzende Teams wie der TSV 1860 München, Fortuna Düsseldorf und sogar Schlusslicht MSV Duisburg aufbegehren und allesamt den Rückstand auf die Arminia um zwei Punkte verkürzen konnten.

Coach Meier zeigte sich nach dem jüngsten Remis in Berlin gleichwohl zufrieden: „Es ist eine Floskel, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Wir haben noch ein Spiel bis zur Liga-Halbzeit und sind mit 17 Punkten absolut im Normbereich.“

Hinter den Kulissen klopft Meier derweil in Kooperation mit Sportchef Samir Arabi verschiedene Möglichkeiten ab, um dem Kader in der Winterpause weiteer Qualität zuzuführen, wobei der Fokus wenig überraschend auf dem Offensiv- und Kreativbereich liegt. Die in den letzten beiden Wochen im Probetraining getesteten Gastspieler Xinghan Wu und Oliver Sigurjonsson kommen indes für einen Vertrag eher nicht in Frage. Meier äußerte sich in der „Neuen Westfälischen“ zwar nicht eindeutig, doch die Aussage, dass die beiden Mittelfeldspieler jeweils eher als Perspektivakteure einzuplanen wären, lässt nicht auf einen Transfer schließen: „Es ist nicht zu erwarten, dass sie bei einer Verpflichtung die Heilsbringer sein werden“, so Meier, dem vermutlich eher eine gestandene Verstärkung für die Offensive vorschwebt, die ihre Qualitäten im Profibereich schon hinreichend bewiesen hat. Mit den bescheidenen finanziellen Mitteln einen solchen Mann zu finden, dürfte aber keine einfache Aufgabe werden.

Über Vjeko