Home > Allgemein > Arminia Bielefeld vor weiteren Transfers – Wolfgang Hesl im Anflug

Arminia Bielefeld vor weiteren Transfers – Wolfgang Hesl im Anflug

Über drei Wochen sind vergangen, seitdem Arminia Bielefeld mit dem 2:2 gegen den SSV Jahn Regensburg den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht hat. In Sachen Neuzugänge hat sich bei den Ostwestfalen seitdem aber nur wenig getan, obwohl die Verantwortlichen um Sportchef Samir Arabi und Trainer Norbert Meier schnell ankündigten, die Qualität im Kader quer durch alle Mannschaftsteile erhöhen zu wollen.

Bisher ist der ablösefrei vom 1. FC Union Berlin verpflichtete Björn Jopek der einzige Neue, doch schon beim Trainingsauftakt am kommenden Montag werden aller Voraussicht nach weitere neue Gesichter zu sehen sein. Sportchef Arabi hat jedenfalls im „Kicker“ schon einmal verraten, von zwei Spielern die mündliche Zusage zu haben. Dabei soll es sich um einen Torhüter und einen Flügelspieler handeln, deren Namen inzwischen auch durchgesickert sind.

Schon am Wochenende kamen erste Gerüchte über einen Wechsel von Wolfgang Hesl von der SpVgg Greuther Fürth nach Bielefeld auf, die sich inzwischen verdichtet haben. Der 29 Jahre alte Schlussmann wird seinen auslaufenden Vertrag in Fürth aller Voraussicht nach nicht verlängern und in Bielefeld die Nachfolge von Aufstiegskeeper Alexander Schwolow antreten, den der SC Freiburg per Option zurückgeholt hat.

Für die offensive Außenbahn, wo Marc Lorenz seine Zelte in Bielefeld wohl abbrechen und zum SV Wehen Wiesbaden wechseln wird, befindet sich unterdessen laut „Bild“ Michael Görlitz im Anmarsch. Der 28-Jährige wechselte vor einem Jahr als einer der herausragenden Mittelfeldspieler der zweiten Liga vom FSV Frankfurt zum FC St. Pauli, wurde dort aber von mehreren Verletzungen zurückgeworfen und kam lediglich auf zwölf Einsätze. Nun scheint Görlitz dem Millerntor trotz Vertrages bis 2016 den Rücken zu kehren und in Bielefeld einen Neuanfang zu wagen.

Die Bestätigungen bei Hesl und Görlitz stehen aktuell aber noch aus.

Über Vjeko