Home > News > Transfernachrichten > Arminia Bielefeld sucht nach Verstärkung – Kommen sogar drei Neue?

Arminia Bielefeld sucht nach Verstärkung – Kommen sogar drei Neue?

Nach einer Serie von sieben Niederlagen am Stück, die nach einem eigentlichen gelungenen Start zum Absturz auf einen Abstiegsplatz führte, hat sich Arminia Bielefeld in den vergangenen Wochen wieder gefangen und aus den letzten drei Spielen beim FSV Frankfurt (2:1) sowie gegen Dynamo Dresden (1:1) und die SpVgg Greuther Fürth (4:1) sieben Punkte geholt, womit wieder der Sprung über den Strich gelungen ist.

Diesen Trend möchte die Arminia nun natürlich auch am letzten Spieltag vor Weihnachten beim 1. FC Union Berlin fortsetzen, ehe Trainer Stefan Krämer und seine Mannen dann nach einigen Tagen Pause im neuen Jahr die Vorbereitung auf die verbleibenden 15 Spiele der Rückserie in Angriff nehmen werden. Bis dahin wird womöglich auch der eine oder andere Neuzugang vorgestellt, wobei die Bielefelder Verantwortlichen bereits die ersten potentiellen Verstärkungen an der Angel haben.

Zum einen gilt etwa der gambische Innenverteidiger Omar Colley seit seinem Probetraining im November als Wunschspieler, doch bislang ist es noch nicht gelungen, sich mit dem finnischen Erstligisten Kuopion Palloseura auf die Modalitäten eines Wechsels zu verständigen. Die im Raum stehende Ablöse im sechsstelligen Bereich übersteigt jedenfalls das Bielefelder Budget, sodass inzwischen auch eine Ausleihe thematisiert wird.

Momentan stellt sich außerdem mit Maximilian Nicu ein in der ersten und zweiten Liga ganz erfahrener Spieler im Probetraining vor. Der 31-Jährige ist seit dem Ende seines Vertrages beim TSV 1860 München am 30. Juni ohne Verein und wäre wohl dazu bereit, zu vergleichbar günstigen und stark leistungsbezogenen Konditionen zu unterschreiben. Nicu wäre auf jeden Fall der offensive Flügelspieler, mit dem die Arminia den Kader noch ergänzen möchte.

Außerdem hält man Ausschau nach einem Angreifer, wobei dafür vermutlich zuvor ein Stürmer abgegeben werden muss. Ein Kandidat für einen Wechsel ist der erst im Sommer gekommene Francky Sembolo.

Über Vjeko