Home > News > Transfernachrichten > Arminia Bielefeld auf Stürmersuche – Kommt der Norweger Sander Svendsen?

Arminia Bielefeld auf Stürmersuche – Kommt der Norweger Sander Svendsen?

Mit 20 Punkten aus den ersten 17 Spielen hat Arminia Bielefeld eine sehr ordentliche Hinrunde gespielt und ist auf dem besten Weg, sich wieder in der zweiten Bundesliga zu etablieren, nachdem nach dem letzten Aufstieg vor zwei Jahren direkt der Gang zurück in Liga drei angetreten werden musste. Wo die Stärken und Schwächen der Arminia, die bemerkenswerte elf Unentschieden auf dem Konto hat, liegen, wird beim Blick auf die Tordifferenz sofort deutlich.

Nur Eintracht Braunschweig hat noch ein Tor weniger kassiert als die Ostwestfalen, die bislang erst 15 Gegentreffer zulassen haben. Gleichzeitig hat aber auch kein anderer Zweitligist weniger als die 15 Treffer auf dem Konto, die Bielefeld an den ersten 17 Spieltagen zustande gebracht hat.

Wenig überraschend liegt das Hauptaugenmerk der Bielefelder Verantwortlichen um Sportchef Samir Arabi und Trainer Norbert Meier auf dem Wintertransfermarkt auf der Verstärkung der Offensive, wobei sowohl ein Neuzugang für die offensiven Außenbahnen als auch für den Angriff denkbar ist. Auf beiden Positionen einsetzbar wäre wohl ein Kandidat, dessen Name nun durchgesickert ist.

Nach Informationen der „Bild“ hat Bielefeld Interesse an einer Verpflichtung des 18 Jahre alten Norwegers Sander Svendsen, der in seiner Heimat als riesiges Talent gilt. Der nur 1,74 Meter große und extrem schnelle Angreifer hat in der abgelaufenen Saison der Tippeligaen für Molde FK in 26 Spielen acht Tore erzielt und vier Treffer vorbereitet. Bereits in die U21 seines Landes berufen hat Svendsen natürlich auch schon das Interesse anderer Vereine auf sich gezogen, sodass im Winter für Bielefeld vermutlich die letzte Gelegenheit wäre, sich die Dienste des Youngsters zu sichern, sofern dessen Entwicklung so positiv weitergeht wie in den letzten Monaten.

Über Vjeko