Home > News > Vereinsnachrichten > Arminia Bielefeld bangt um Trainer Norbert Meier

Arminia Bielefeld bangt um Trainer Norbert Meier

Mit den Verpflichtungen von Tomasz Holota (Slask Breslau) und Florian Hartherz (SC Paderborn) befindet sich Arminia Bielefeld bei den Planungen für die neue Saison auf einem guten Weg, zumal der Kern der abgelaufenen Saison zusammenbleibt und kein Leistungsträger ersetzt werden muss.

Allerdings droht den Ostwestfalen wenige Wochen vor dem Trainingsauftakt dennoch ein schwerwiegender Verlust. Denn es verdichten sich die Anzeichen dafür, dass der SV Darmstadt 98 unbedingt Trainer Norbert Meier aus Bielefeld loseisen möchte. Die Lilien sind nach dem Wechsel von Erfolgscoach Dirk Schuster zum FC Augsburg auf der Suche nach einem erfahrenen Trainer, der sich sowohl in der ersten als auch in der zweiten Liga auskennt und der auch schon Krisensituationen gemeistert hat. Meier würde fraglos ins Raster passen und dass Darmstadts neuer Sportlicher Leiter Holger Fach eine gemeinsame Vergangenheit mit Meier bei Borussia Mönchengladbach hat, nährt die Spekulationen noch weiter.

Meier selbst, der derzeit im Urlaub weilt, hat sich zu den Gerüchte um seine Person bisher nicht geäußert, was für Bielefelds Geschäftsführer Gerrit Meinke aber laut seiner Aussage im „Westfalen Blatt“ grundsätzlich kein Problem, sondern vielmehr „ein klares Indiz dafür ist, dass an der Sache nichts dran ist. Denn wenn es anders wäre, würde ich erwarten, dass er sich meldet.“

Klar ist, dass die Angelegenheit bald vom Tisch sein soll, was freilich auch den Darmstädter Vorstellungen entspricht. Die Lilien wollen ihren neuen Trainer noch im Laufe dieser Woche vorstellen. Sollte die Wahl auf Meier fallen, müsste Bielefeld zunächst die Freigabe aus einem noch bis 2017 laufenden Vertrag erteilen und würde wohl sicherlich auf eine Ablöse pochen. Innerhalb kurzer Zeit einen Nachfolger zu finden, damit die weiteren Planungen nicht leiden, wäre indes keine einfache Aufgabe.

Über Vjeko