Home > News > Spieltage > 9. Spieltag: Fürth setzt sich ab

9. Spieltag: Fürth setzt sich ab

Greuther Fürth konnte dank des souveränen 4:0 Sieges über Dynamo Dresden am Montagabend erstmals in dieser Saison fünf Punkte auf einen Nicht-Aufstiegsplatz Abstand nehmen. Drei Punkte hinter den Kleeblättern rangieren Köln und Union Berlin. Der 1. FC Köln erledigte seine Aufgabe mit einem 1:0-Erfolg in Aalen. Damit ist das Team aus der Domstadt weiterhin ohne Niederlage. Nach dem 3:0-Sieg in Paderborn rückt Union Berlin auf den Relegationsplatz.

Energie Cottbus konnte am Freitag gegen Arminia Bielefeld einen Befreiungsschlag landen. Das Team aus der Lausitz siegte am Ende mit 4:2 gegen den Aufsteiger. Einen Rückschlag musste dagegen der KSC hinnehmen. Bei Erzgebirge Aue hagelte es eine 0:3 Schlappe für die Badener. Somit kommen beide Teams nun auf zwölf Punkte.

Fortuna Düsseldorf tappt auch nach dem 9. Spieltag weiterhin auf der Stelle. Zuhause kam man nicht über ein torloses Remis gegen den FSV Frankfurt hinaus. Dagegen konnte der 1. FC Kaiserslautern mit dem 3:0 gegen 1860 München, den Anschluss nach oben wiederherstellen. Dort steht auch der FC Sankt Pauli. Nach dem 2:1 beim FC Ingolstadt steht das Team aus der Hansestadt derzeit auf dem 4. Platz. Zudem siegte der SV Sandhausen mit einem Treffer in der Nachspielzeit gegen den VFL Bochum.

Für Dynamo Dresden und den FC Ingolstadt sieht es nach den Niederlagen düster aus. Ingolstadt mit vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz, musste bereits sieben Niederlagen in dieser Saison hinnehmen. Dresden wartet auch nach neun Spielen noch auf den ersten Sieg. Derzeit steht man einen Punkt vor Ingolstadt.

Über ZweitLiga