Home > News > Spieltage > 34. Spieltag: Endspiel in Paderborn

34. Spieltag: Endspiel in Paderborn

Erstmals in seiner Vereinsgeschichte könnte der SC Paderborn den Aufstieg in die Bundesliga schaffen. Dabei trennen die Ostwestfalen nur noch 90 Minuten von Fußballwunder. Bedingung hierfür ist, dass Paderborn seine Heimaufgabe gegen Aalen löst. Ansonsten muss man auf ein Remis oder eine Niederlage von Fürth hoffen. Die Franken empfangen mit dem SV Sandhausen ebenfalls eine machbare Aufgabe.

34. Spieltag

Der Spielplan am 34. Spieltag

Kleine Hoffnung für Kaiserslautern

Sollte der 1.FC Kaiserslautern seine Partie in Düsseldorf gewinnen und Fürth gleichzeitig gegen Sandhausen verlieren und die Pfälzer dabei noch sechs Tore aufholen, dann steht man auf dem Relegationsplatz. Allerdings scheint dieses Szenario äußerst unwahrscheinlich. Trotzdem werden die Lauterer in Düsseldorf versuchen ihre Chance zu nutzen. Aufsteiger Köln tritt beim FSV Frankfurt an. Dabei können die Kölner mit einem Sieg die Marke von 70 Punkten knacken. In der Partie Union Berlin gegen 1860 München geht es darum sich in der Tabelle noch den einen oder anderen Platz zu verbessern. Gleiches gilt auch für die Partie Sankt Pauli gegen Aue und Bochum gegen Karlsruhe. Zum vorerst letzten Mal tritt Energie Cottbus in der 2.Liga an. Der Absteiger spielt in Ingolstadt.

Dresden oder Bielefeld?

In Dresden kommt es zum Endspiel zwischen Dynamo und Arminia Bielefeld. Beide Teams haben derzeit 32 Punkte auf dem Konto. Die Dresdener haben allerdings das bessere Torverhältnis und würden somit auch mit einem Remis auf dem Relegationsplatz verbleiben. Deshalb muss Bielefeld in Dresden gewinnen, sonst ist man nach Cottbus das zweite Team das direkt absteigt.

Über ZweitLiga